CDU Stadtverband
Bad Oldesloe
Stadtverband
Bad Oldesloe

Verantwortung für Bad Oldesloe

‚Mittendrin‘

 CDU Bad Oldesloe

Schön, dass Sie sich etwas Zeit nehmen und sich einen Einblick über die Arbeit der CDU Bad Oldesloe verschaffen möchten. Als Volkspartei haben wir uns um die Interessen der breiten Bevölkerung zu kümmern und bei Veränderungen immer an die Auswirkungen in anderen Bereichen zu denken. Das macht sicherlich die Politik nicht schneller, aber verlässlicher und handwerklich besser. Eine unserer Grundlagen ist die soziale Marktwirtschaft Ludwig Erhards. Für ihn sind weniger Staat und mehr Eigeninitiative der Bürger Voraussetzung für ein Gelingen seines Systems. Es darf nicht immer heißen: „Man könnte mal…“, „Man sollte mal …“ oder „Man müsste mal…“! und gemeint sind der Staat oder die Anderen. Demokratie lebt nicht vom Wegschauen sondern vom Mitmachen, wie es eine Reihe unserer aktiv tätigen Mitglieder zeigen, die sich um die Politik vor Ort kümmern und sich als Stadtverordnete oder bürgerliche Mitglieder in den Ausschüssen bemühen, diese schöne und lebenswerte Stadt noch attraktiver zu machen. Sie bilden die Stadtfraktion der CDU.  Sie setzen sich ehrenamtlich für die Belange der Allgemeinheit ein und opfern viel Freizeit dafür. Über „große“ Politik oder Überlegungen, wie Bad Oldesloe in Zukunft aussehen soll, befasst man sich im Stadtverband der CDU. Informationen aus erster Hand geben auf Veranstaltungen unsere Vertreter aus den Parlamenten im Bund, Land aber auch Kreis und Stadt. Natürlich stehen auch aktuelle Themen aus allen Bereichen unseres Lebens an. Dabei ist die Beteiligung der Mitglieder und der Bürger wichtig, um die es ja letztendlich geht. Parteien sind kein Selbstzweck sondern ein wichtiger Baustein in unserer freiheitlichen demokratischen Ordnung.

  •  Besuchen Sie uns nicht nur im Internet sondern auch auf unseren Veranstaltungen.
  •  Arbeiten Sie bei uns mit und helfen, für die Gemeinschaft zu gestalten.
  •  Teilen Sie mit uns den Respekt und die Toleranz gegenüber Andersdenkenden.

Dann sind Sie mit uns  ‚Mittendrin‘ Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Wulf Henning Reichardt

Vorsitzender CDU Stadtverband Bad Oldesloe

E-Mail: info@cdu-bad-oldesloe.de

Plakat BSKA

 


Polizeidirektor auf dem Sprung

Geschrieben am 28.05.16 in Kategorie Presseartikel

Lübecker Nachrichten   28.05.2016

Bürgermeisterwahl in Bad Oldesloe am 5. Juni – Zu Besuch bei CDU-Kandidat Jörg Feldmann

Von Dorothea von Dahlen

LN-JF1-2016-05-28Kunstvoll konstruierte Krimis wie die von Frank Schätzing gefallen Jörg Feldmann ganz besonders. Die mitunter sehr dicken Wälzer beginnt er aber erst, wenn klar ist, dass er genug Zeit hat, sie in einem Rutsch durchzulesen. Fotos: von Dahlen

Ahrensburg/Bad Oldesloe.   My home is my castle, schwärmen die Briten. Dieses Bonmot vom heimischen Schloss würde Jörg Feldmann derzeit nicht ohne weiteres im Munde führen.

Klein, kompakt, auf engem Raum – diese Eigenschaften träfen wohl eher auf seine möblierte Wohnung im Süden Ahrensburgs zu. Und bei den Inselbewohnern fände allenfalls der gut gepflegte Garten Anerkennung, in dem der 58-Jährige gern zur Entspannung sitzt.

Doch für Feldmann ist das bescheidene Quartier nur eine Übergangsstation, gewissermaßen ein Trittstein am Scheideweg. Der Polizeidirektor leitet die Forschungsabteilung polizeiliche Gefahrenabwehr beim Fraunhofer-Institut und pendelt seit zweieinhalb Jahren zwischen Stormarn und Berlin hin und her. Als er vor einigen Monaten vom CDU-Landesverband als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters in Bad Oldesloe vorgeschlagen wurde, legte er die Pläne, sich wieder ein festes Zuhause zu schaffen, sofort auf Eis. Wenn er gewählt werde, ziehe er nach Bad Oldesloe, sagt der Kandidat.

„Ich habe hier vorerst auch alles, was ich brauche. Nur kochen kann ich nicht richtig“, sagt Feldmann mit Blick auf die beiden gusseisernen Herdplatten. Zu seinen Lieblingsgerichten gehören Gulasch mit Nudeln und alles, was sich in der Pfanne zubereiten lässt. Die Leidenschaft für Fleisch könne er nicht verleugnen, auch wenn dies oft zu Diskussionen mit seinem ältesten Sohn führe. „Ole ist Veganer. Ich akzeptiere das. Aber manchmal halte ich ihm auch Vorträge. Als Vater tut es mir weh, wenn ich sehe, dass er sich nicht gesund ernährt“, sagt Feldmann. Während sein Ältester ein Superabitur hingelegt habe und Umweltwissenschaften studiere, sei der jüngere etwas pragmatischer. „Malte geht bald zur Bundeswehrhochschule. Begeisterung hat das bei mir auch nicht ausgelöst. Man zieht doch keine Kinder groß, um zu erleben, dass sie sich später die Birne wegschießen lassen“, sagt Feldmann.

Er selbst stammt aus einer Handwerkerfamilie: Vater Heizungsingenieur, Großvater Hufschmied. Wenn es nach den Eltern gegangen wäre, hätte er den heimischen Betrieb übernehmen sollen. Mit seinem Wunsch, in den öffentlichen Dienst zu gehen, war Feldmann der Exot in der Familie. Aber als Erstgeborener kam ihm ohnehin die Rolle des Vorreiters zu. „Ich war immer derjenige, der die Rechte durchkämpfen musste. Das ging los mit dem Mofafahren über Discobesuche bis hin zur Urlaubsreise ohne Eltern“, erinnert sich Feldmann.



LESERMEINUNG: Lembke und Feldmann schlechtgemacht

Geschrieben am 28.05.16 in Kategorie Presseartikel

Lübecker Nachrichten   28.05.2016

Lembke und Feldmann schlechtgemacht

Zu dem Leserbrief von Andreas Marck zu Bürgermeisterwahl: Ich finde diesen Leserbrief total unfair. Selbstverständlich sind Frau Herrmann und Herr Schulz sehr gute Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters. Aber das trifft m. E. auch auf die Herren Lembke und Feldmann zu.

Ich habe alle vier Kandidaten persönlich kennengelernt, sodass ich glaube, mir ein Urteil bilden zu können, und finde es daher nicht fair, die Herren Lembke und Feldmann so überaus negativ zu beurteilen. Ich finde, dass die Oldesloer Bürger und Bürgerinnen sehr froh darüber sein können, dass sie aus vier sehr guten Kandidaten die ihrer Meinung richtige Persönlichkeit für das Amt des Bürgermeisters wählen können.

Die Bürger haben daher schon die Qual der Wahl!

Manfred Lieder, Bad Oldesloe

 

 



CDU-Kandidat, Fachleute und Bürger diskutieren

Geschrieben am 27.05.16 in Kategorie Presseartikel

Stormarner Tageblatt   28.05.2016

Bad Oldesloe

Die Stadt Bad Oldesloe hat in den vergangenen Jahren mit der Errichtung des KuB, der Totalsanierung der Schwimmhalle, dem neuen Kunstrasenplatz auf dem Exer, der Schaffung von KitaPlätzen etc. viele Investitionen für die Bereiche Soziales, Kultur und Sport getätigt. Reicht das oder ist nicht heute schon erkennbar, dass dafür noch größere Aufwendungen notwendig sind? Über Anforderungen, Entwicklungsmöglichkeiten und Prioritäten möchte der CDUBürgermeisterkandidat Jörg Feldmann mit Fachleuten und Bürgern am Dienstag, 31. Mai, 19 Uhr, im BellaDonnaHaus sprechen.

Podiumsteilnehmer sind: Musikschulleiter Alireza Zare, Kirstin Krochmann, Kultur- und sportpolitische Sprecherin der CDUKreistagsfraktion; Birgit ReichardtMewes, CDUStadtverordnete und Vorsitzende des Finanzausschusses; Jörn Lucas, Geschäftsführer des Sportvereins MTV Treubund Lüneburg und Kulturwissenschaftler.



CDU Kreisverband Stormarn Gero Storjohann, MdB CDU Schleswig-Holstein Bad Oldesloe
© CDU Stadtverband Bad Oldesloe 2012 verwendet als CMS WordPress mit Theme CDU von Hauke und nordiX.de