Mit klingendem Spiel: So feiern Oldesloer Schützen ihre Könige

Lübecker Nachrichten   29.05.2018

Renate Janssen und Ralf Ramme regieren jetzt die Bürgerschützengilde

Von Michael Thormählen

Mit viel Musik ging es am Sonnabend über den Markt und durch die Innenstadt. Mit dabei war die Gruppe Hamburg Caledonian Pipes & Drums.

Bad Oldesloe. Das war ein Fest, das so gut wie keine Wünsche offenließ: Nach einem  spannenden Königsschießen und einen gelungenen Umzug wurden die neuen Regenten der Bürgerschützengilde von 1627 in Bad Oldesloe proklamiert. Renate Janssen und Ralf Ramme sind das neue Königspaar.

Der kleine Hofstaat: (v. l.) die Vizeregenten Dieter Mewes und Christel Bergmann,
Jungschützenkönig Sergej Ulrich sowie das neue Königspaar Renate Janssen und Ralf Ramme. FOTOS: BSG (HFR)

Die traditionsreiche Gilde formiert keinen größeren Hofstaat – immerhin steht den Herrschern ein Vizekönigspaar zur Seite. Und das wird in den kommenden zwölf Monaten von Dieter Mewes und Christel Bergmann gebildet. Neuer Jungschützenkönig wurde Sergej Ulrich. Die Majestäten werden von den Mitgliedern der Bürgerschützengilde im Rahmen eines Schießwettbewerbes ermittelt, der an mehreren Tagen auf der Anlage im Schützenhaus ausgetragen wird. Die Teilnehmer legen mit Kleinkalibergewehren aus einer Distanz von 50 Metern auf Zielscheiben an – der Titel wird dann dank der besten Zehn vergeben.

Ein weiterer Höhepunkt war am Wochenende der Festumzug, der vom Parkplatz an der Lübecker Straße durch die Fußgängerzone bis zum Markt führte. Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurden von den Schützen fünf Böllerschüsse abgefeuert. Nicht ganz so laut dafür um einiges melodiöser verlief die musikalische Begleitung der Umzugsteilnehmer durch die Gruppe Hamburg Caledonian Pipes & Drums. Die Musiker gestalteten außerdem ein Platzkonzert. Mit dabei war auch das Königspaar aus dem vergangenen Jahr, Melanie Schnauer und Karl-Otto Bergmann. Sie wurden in den vergangenen zwölf Monaten von Ute Spieler und Martin Münstermann als Vizeregenten unterstützt.

 

Bei einem Empfang durch die Stadt schlug im Bürgerhauses endgültig die Stunde der neuen Könige. Renate Janssen und Ralf Ramme sowie Dieter Mewes und Christel Bergmann wurden feierlich als neue Majestäten vom Älterleute- Obmann der Bürgerschützengilde, Horst Möller, proklamiert. Er hatte bei diesem Termin gleich zwei Aufgaben zu bewältigen, denn der CDU-Fraktionsvorsitzende amtiert zurzeit auch als Bürgermeister in Bad Oldesloe. Für Bürgerworthalter Rainer Fehrmann war der Empfang vermutlich eine der letzten öffentlichen Veranstaltungen, denn er gehört der neuen Stadtverordnetenversammlung nicht mehr an. Am kommenden Montag soll seine Nachfolgerin gewählt werden. Immerhin – Rainer Fehrmann lud die Schützen traditionsgemäß zu Schwarzbier und Kümmer ein.

Diesen erfrischenden Umtrunk konnten auch die neuen Löffelträger genießen. Sie werden beim Königsschießen als die nächstbesten Schützen ermittelt. Und das sind in diesem Jahr: 1. Löffel: Ralf Ende, 2. Löffel: Melanie Schnauer, 3. Löffel: Horst Möller, 4. Löffel: Dirk Ahlers, 5. Löffel: Ute Spieler und 6. Löffel: Karl-Otto Bergmann.

Im Anschluss an den städtischen Empfang trafen sich die Gildemitglieder zu einem Essen und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Am nächsten Tag wurde das beliebte Katerfrühstück im Schützenhaus serviert.

Zehn Kilo um den Hals

Schwer zu tragen hat der König der Bürgerschützengilde Bad Oldesloe. Mehr als zehn Kilo wiegt allein die große Kette, die für ein Jahr die Uniform der Majestät schmückt. Dann allerdings muss es einen Wechsel geben – nach den Statuten wird ein neuer Regent ermittelt.

 

Alte und schwere Ketten: die Insignien des  Oldesloer Schützenkönigs.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.