Ferienspaß in Bad Oldesloe

Lübecker Nachrichten   07.06.2018

Viele Aktionen versüßen den Kindern die Sommerferien

Von Sandra Freundt

Bad Oldesloe. Mit einem Ferienpassfest auf dem Gelände der Jugendfreizeitstätte präsentierte der Sachbereich Jugendarbeit der Stadt Bad Oldesloe mit vielen Mitstreitern den neuen Sommerferienpass. Er ist zum Preis von drei Euro ab sofort erhältlich.

In den Ferien zu Hause zu bleiben ist langweilig? Keineswegs! Denn der neue Sommerferienpass bietet mit mehr als 200 Angeboten – 150 davon über Anmeldekarte – ein abwechslungsreiches Programm für die sechswöchige Schulpause. Das Angebot reicht von einstündigen Kursen wie Bastel- und Werkaktionen, Pflanzen, Kochen und vielem mehr bis zu mehrtägigen Fahrten und richtet sich an Kinder im Alter von von fünf bis 18 Jahren. „Es ist wieder von… bis… dabei, Traditionelles ebenso wie ganz neue Kurse und Anbieter“, sagt Brigitte Mitschka vom Sachbereich Jugendpflege.

„Auch in der heute mehr und mehr digitalisierten Welt erfreuen sich die Kurse Bernsteinschleifen und Filzen immer noch großer Beliebtheit, ebenso wie der Gang durch Bad Oldesloe mit Klaus Graeber auf der Suche nach Fledermäusen, ein Angebot des Nabu“, hat Mitschka festgestellt und sie wieder mit aufgenommen. Auch der Volleyballclub Bad Oldesloe ist wieder mit Fußballturnieren und Ausflügen vertreten. Als neuer Anbieter präsentiert sich der Verein SchanZe mit der Aktion „Heronsbrunnen selber bauen“. Für Musikbegeisterte ist der Singer-/Songwriter-Workshop interessant. Und die Mitarbeiter der Jugendfreizeitstätte werden bei „Schlag die Juze“ bei diversen Spielen von den Teilnehmern herausgefordert.

Das 30-jährige Jubiläum des Ferienpasses im vergangenen Jahr hat die Stadt mit einem Ferienpassfest vor der Juze gefeiert und dabei das neue Programmheft präsentiert. Das ist so damals so gut angekommen, dass der Sachbereich Jugendarbeit das in diesem Jahr wiederholt hat und die Art der Präsentation nun zur festen Einrichtung machen will. Beim Verein Erle, dem Studienkreis, dem Spielmobil und weiteren Anbietern konnten die Kinder bei dem Fest unter anderem Blumen einpflanzen, auf Kisten klettern, Masken selbst herstellen und Bogenschießen üben. Jolina (11), Mette und Greta (beide 9) waren ganz begeistert von all den Angeboten. Auch das Programmheft erwarben sie direkt bei dem Fest. „Zu Hause werden wir es gleich durchstöbern“, war Greta schon ganz gespannt.

Hier gibt’s den Ferienpass

Der Sommerferienpass ist ab sofort für drei Euro an sämtlichen Oldesloer Schulen, sowie bei Pareibo, Buchhandlung Willfang, Kreativwelt Bastian, der Karateschule Kann-Yoh, der Oase e.V., der Stadtbibliothek, in der Juze, im Büro Jugendarbeit und im KuB erhältlich. Die Anmeldekarte muss bis zum 15.06.2018 beim Bürgeramt der Stadt abgegeben bzw. zurückgesandt werden. Neu ist der Ort der Abholung der angemeldeten Plätze: Vom 25. bis zum 28. Juni im Büro Jugendarbeit, Hindenburgstraße 17-19, 2. OG.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.