Hoffnung auf Verbleib im Bürgerhaus

Lübecker Nachrichten   06.10.2018

Hoffnung auf Verbleib im Bürgerhaus

Bad Oldesloe. DaSein – Ambulanter Hospizdienst Oldesloe und Umgebung e.V. und pro familia Bad Oldesloe teilen mit, dass nun die Kündigungen der Räumlichkeiten im Bürgerhaus zum 31. Dezember vorliegen. Die Stadt habe in dem Zuge den Vereinen ein Angebot gemacht. „Ob dies adäquat ist, muss noch geprüft werden.“

„Um unsere Arbeit weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Oldesloe weiterführen zu können wie bisher, brauchen wir passende Räume. Die Vereine haben unterschiedliche Bedarfe. Neben Büros und Beratungsmöglichkeiten ist unter anderem ein Seminarraum erforderlich. Solche Räumlichkeit zu finden, ist schwer, und ortsübliche Mieten sind für die gemeinnützigen Vereine kaum zu stemmen“, heißt es in einer Mitteilung. Die Stadt Bad Oldesloe will die Räume selbst nutzen. „Unsere Hoffnung besteht nun darin, dass bei der nächsten Hauptausschusssitzung unsere Belange auf die Tagesordnung kommen und die erforderlichen Beschlüsse gefasst werden“, teilt der Verein weiter mit.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.