Bad Oldesloe hat am Sonntag geöffnet

Lübecker Nachrichten   08.11.2018

Am 11. November läuft zum letzten Mal in diesem Jahr ein buntes Programm ab

Koordiniert das Programm: Hans-Jörg Steglich hofft auf eine große Resonanz. Foto: M. Thormählen

Bad Oldesloe.  Zum vierten und damit letzten Mal in diesem Jahr werden die Geschäfte in Bad Oldesloe an einem Sonntag geöffnet. „Lichterfest“ heißt es am 11. November, und Koordinator Hans-Jörg Steglich hofft auf eine große Resonanz bei den Kunden, denn auf sie wartet auch ein attraktives Rahmenprogramm.

Von 13 bis 18 Uhr werden viele Läden und Geschäfte in der Innenstadt geöffnet haben. Getreu dem Motto „Lichterfest“ sollen die Geschäfte mit zahlreichen Laternen ausgestattet werden. Und es gibt einen Laternenumzug – natürlich auch mit glänzenden Lichtern und strahlenden Kinderaugen. Der Umzug beginnt um 17.15 Uhr auf dem Markt. Hier wird auch wieder das Ziel sein.

Der Markt soll außerdem Anziehungspunkt für Besucher sein, die sich während des Einkaufsbummels stärken wollen. Die Eventbetriebe Hagen bauen eine Gourmet-Meile auf. Ebenfalls auf dem zentralen Platz in der Oldesloer Innenstadt ist eine Schau mit Landmaschinen geplant.

Fahrzeuge rücken auch in den Blickpunkt in der Hindenburgstraße. Hier präsentieren die Oldesloer Unternehmen Blohm, Schröder und Witthöft im Rahmen einer Automobilausstellung Fahrzeuge aus ihren Modellreihen. Der Arbeiter-Samariter-Bund stellt einen wichtigen Teil seiner Einsatzmöglichkeiten dar und ist auf der Hude mit einem Rettungswagen präsent.

Koordinator Hans-Jörg Steglich geht davon aus, dass die Ausrichtung verkaufsoffener Sonntage eine wirtschaftliche Notwendigkeit sei: „Denn die Innenstadt muss ja lebendig sein.“ Wie es allerdings im kommenden Jahr weitergehen könnte, hatte er während der Vorstellung des Programms für die jüngste Aktion offen gelassen. Sicher sei, dass er Planung und Vorbereitung von verkaufsoffenen Sonntagen nicht allein übernehmen könne. Hans-Jörg Steglich äußerte die Hoffnung, dass es wieder eine Gruppe von Geschäftsleuten geben werde, die sich für diese Aktionen einsetzen wollten.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.