Oldesloe: Vierte Linie für den Stadtverkehr

Lübecker Nachrichten   09.11.2018

Für mehr Pünktlichkeit geht zum Fahrplanwechsel im Dezember die 8104 an den Start

Von Markus Carstens

Der Zob in Bad Oldesloe: Die Kreisstadt bekommt eine vierte Linie für ihren Stadtverkehr. foto: mc

Bad Oldesloe. Bislang fahren die Linien 8101, 8102 und 8103 als sogenannter Stadtverkehr durch Bad Oldesloe. Schon in einem Monat kommt die Linie 8104 hinzu. Hintergrund sind teils extreme Verspätungen der drei existierenden Linien.

Die Neuerung wird auch in die ÖPNV-Ausschreibung für das kommende Jahr aufgenommen, wenn das Netz Nordstormarn neu vergeben wird (die LN berichteten).

„Es gibt dort massive Pünktlichkeitsprobleme“, erklärte Björn Schönefeld, ÖPNV-Fachmann bei der Kreisverwaltung. Alle Linien sollen um viertel vor oder viertel nach einer vollen Stunde am Oldesloer Bahnhof sein und auch wieder abfahren. Das wird laut Schönefeld aber leicht entzerrt, indem die Busse einen einminütigen Stopp einplanen.

Die größten Verspätungen gab und gibt es auf den Linien 8102 und 8103 mit bis zu zehn Minuten. Da erstere die Linie mit den längsten Strecken ist, gibt es dort laut Kreisverwaltung die größten Änderungen. „Die Strecke wird zum Beispiel nicht mehr über die Kurparkallee führen“, erklärt Schönefeld. Das koste aktuell zu viel Zeit. Etwa 15 Schüler seien davon betroffen, der Stadtverkehr sei jedoch eben nicht in erster Linie für die Schülerbeförderung zuständig.

Da die Linie künftig über König- und Hagenstraße führen soll, könnten aber auch weiterhin zumindest die Schüler der Stadtschule den Bus nutzen, müssten nur ein paar Meter weiter gehen.

Die neue Linie 8104 soll unter anderem Richtung Friedhof fahren. Genaueres will die Kreisverwaltung noch bekanntgeben.

Die Kosten für die Übernahme des Halbstundentakts für den Oldesloer Stadtverkehr wird der Kreis nicht übernehmen. Einen entsprechenden Antrag der Linken lehnte der Verkehrsausschuss ab. Die Stadt will nun selbst einspringen, auch dies wird laut Schönefeld noch in die Ausschreibung aufgenommen.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.