Bad Oldesloe will die Stadtwette gewinnen

Stormarner Tageblatt  05.08.2019

Bad Oldesloe will die Stadtwette gewinnen

Bad Oldesloe Reportagen, Beiträge, Interviews und Live-Schaltungen – Bad Oldesloe steht im Fokus. Im Rahmen der Sommertour berichten NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin eine ganze Woche lang, von heute an – Montag, 5. August, bis Sonntag, 11. August – aus der Kreisstadt.

Am Montag geht es mit der Verkündung der Stadtwette für Bad Oldesloe los: In seinem Tagesprogramm stellt NDR 1 Welle Nord die Wette vor, ab 19.30 Uhr gibt es dann eine ausführliche Erläuterung im Schleswig-Holstein Magazin im NDR-Fernsehen. Dann sind die Oldesloer gefordert, das Beste zu geben, um die Wette zu gewinnen. Es geht um nichts weniger als den Hauptpreis: Einen Tag lang freien Eintritt im Hansa-Park für alle Einwohner des Gewinnerortes. Neben Bad Oldesloe sind das Großenbrode, Elmshorn, Neumünster, St. Peter-Ording und das Amt Süderbrarup.

In den folgenden Tagen sind die NDR-Reporterteams von Hörfunk und Fernsehen in Bad Oldesloe unterwegs. Dabei informieren sie sich über den Stand der Wettvorbereitungen, sprechen mit Anwohnern und schalten auch mal live in das jeweilige Programm.

Während der Aufbauarbeiten für die Bühne auf dem Exer wird es zu Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer kommen, denn die Fläche steht von Donnerstag bis Sonntag nicht mehr als Parkplatz zur Verfügung. Auch während des Abbaus am Montag wird es Einschränkungen geben. Am Sommertour-Abend, Sonnabend, 10. August, sendet NDR 1 Welle Nord immer wieder live vom Veranstaltungsareal auf dem Parkplatz Exer. Das Schleswig-Holstein Magazin schaltet ab 19.30 Uhr live nach Bad Oldesloe, wenn es darum geht, ob die Sommertour-Gäste ihre Wette gegen den NDR gewinnen können.

Ob die Kreisstadt gewinnt oder nicht, auf jeden Fall wird danach munter gefeiert, mit der österreichischen Pop-Sängerin Christina Stürmer (Foto) und „Freestyle“ auf der Bühne. Übrigens, selbst die Straßensanierungsarbeiten an der B 75 werden für die Sommertour des Rundfunksenders vorzeitig fertiggestellt, die Stormarner Kreisstadt will sich natürlich von ihrer besten Seite zeigen. nie/ps

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.