Das große Buchstabieren in Oldesloe

Lübecker Nachrichten   06.08.2019

Stadtwette bei der NDR-Sommertour am 10. August: Bürger sollen Liedtext darstellen

Fleißige Helfer beschriften die Kartons mit Buchstaben. 300 werden benötigt, um die Stadtwette gewinnen zu können. Foto: hfr

Bad Oldesloe. Wer im entscheidenden Moment beim Zähneputzen war, mit einem Presslufthammer agierte oder dem Postboten die Tür öffnen musste, hatte unter Umständen Pech. Doch wer morgens bei NDR 1 Welle Nord verpasst hat, welche Aufgabe in Bad Oldesloe für die neue Stadtwette gelöst werden muss, bekommt die Information hier nachgeliefert.

Nein, es geht nicht um kollektives Malen nach Zahlen oder etwa halsbrecherisch-athletische Leistungen. Da Bad Oldesloe auch Austragungsort der regionalen Literatur-Veranstaltung „Book-Oldesloe“ ist, steht in der Kreisstadt eine intellektuelle Prüfung an. Und jetzt wird’s kompliziert: Die Oldesloer müssen die erste Strophe und den Refrain des Lieds „Millionen Lichter“ mit ihren Körpern darstellen. Christina Stürmer, die am Sonnabend, 10. August, im Rahmen der Sommertour als Stargast in Bad Oldesloe auftritt, war mit diesem Song 2013 in den deutschsprachigen Charts platziert.

Die Kandidaten der Stadtwette setzen die Vorgabe um, indem sie sich Pappkartons mit Buchstaben überstülpen. So stellen sie den Text dar. Ganz wichtig sind auch die Leerzeichen zwischen den Wörtern. Die Kunst wird sein, alles in die richtige Reihenfolge zu bringen. Die Oldesloer Menschenkette zeigt dann den – hoffentlich – korrekt gebildeten Text auf einer zwölf Meter langen Rampe an der Bühne auf dem Exer. Zeitgleich wird das Ganze auf einer Leinwand übertragen. Der Text wird zunächst auf dem Bildschirm in roter Schrift über der Menschenkette eingeblendet. Sobald ein Wort richtig ist, wird die Schrift automatisch grün.

20 Minuten Zeit haben die Oldesloer für diese koordinatorisch sehr anspruchsvolle Aufgabe. Damit es keinen Buchstabensalat gibt, wird Feuerwehrmann Ingo Bernotat die Regie übernehmen.

Er hat Erfahrungen mit besonderen Events in der Kreisstadt, zeichnet stets verantwortlich fürs alljährliche Weihnachtsmannwecken. „Und er hat das lauteste Organ“, sagten gestern Mitglieder des Organisations-Teams, das sich rasch nach Bekanntgabe der Aufgabe in der Oldesloer Stormarnhalle traf, um die ersten Vorbereitungen zu treffen. „Da sind aber zwei bis drei noch vor mir“, konterte Bernotat lachend und gab an, er werde sich per Megafon sicherlich durchsetzen können.

Vor der großen Bastelaktion stand aber erst einmal die Textanalyse. „566 Zeichen, inklusive Leerzeichen, kommen darin vor. Wir werden aber nur 300 Kartons beschriften“, sagte Anna Plog, die den Song bereits nach Buchstaben, aber auch nach Wörtern, die am häufigsten darin vorkommen, untersucht hatte. Einige Kartonträger mit Allerweltsbuchstaben wie „E“ werden sich also ein zweites oder gar ein drittes Mal bereithalten, um über die Rampe zu spazieren. Das trifft auch auf häufig verwendete Wörter im Text zu. Wie in vielen deutschen Schlagertexten ist das Wort „Du“ auch beim Stürmer-Song ein echter Dauerbrenner. Deshalb dürfen die Darsteller des „Du“ zusammenbleiben und immer wieder im Doppelpack auftreten. Welche anderen Tricks das Orga-Team auf Lager hat, damit die Oldesloer dem Siegertreppchen ein Stück näher­rücken, bleibt vorerst geheim.

Heute Abend steigt die große Generalprobe auf dem Exer.

Wer Lust hat, sich an der Stadtwette zu beteiligen und die Ehre Bad Oldesloes zu verteidigen, sollte sich heute gegen 18.15 Uhr zum großen Buchstabieren auf dem Exer am Bürgerpark Bad Oldesloe einfinden.

Lagebesprechung zur Stadtwette im Rahmen der NDR-Sommertour vor der Oldesloer Stormarnhalle. Anna Plog erklärt die Aufgabe. Unter anderem sind Mitglieder der Theatergruppe Badomat gekommen. Foto: Dorothea von Dahlen

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.