Kreisstädter holen Stadtwette: „Wer, wenn nicht Bad Oldesloe?“

Stormarner Tageblatt  12.08.2019

NDR gastiert mit Promo-Sommertour in der Kreisstadt / Nach dem Sieg folgt die ausgelassene Party mit Gaststar Christina Stürmer

https://www.e-pages.dk/stormarnertageblatt/2164/assets/a233022943i0045_max1024x.jpg

Einpeitscher Ingo Bernotat.

https://www.e-pages.dk/stormarnertageblatt/2164/assets/a233022943i0050_max1024x.jpg
Auch Oldesloes ehemaliger Bauamtsleiter Thilo Scheuber kletterte in einen Karton.
Der Bürgermeister ist bereit.
Der Bürgermeister ist bereit.

Patrick Niemeier Bad Oldesloe Noch zwei Stunden bis zum Beginn der Sommertour-Show auf dem Bad Oldesloer Exer. Stargast Christina Stürmer ist mit ihrem Soundcheck durch, ein paar Fans, die davon wussten, stehen versprengt auf dem Veranstaltungsgelände, während das Management bemüht ist, zu verhindern, dass Fotos oder Videos von der Probe entstehen.

Es beginnt zu regnen wie aus Kübeln, die Stimmung ist angespannt. Auch die Proben für die vom NDR erdachte „Stadtwette“ liefen in den Tagen zuvor nicht sonderlich gut. Und jetzt noch dieses Wetter. Werden überhaupt 300 Personen bereit sein, sich in Pappkartons stecken zu lassen, um dann als Riesen-Scrabble unter der lautstarken Anleitung von Ingo Bernotat und vielen weiteren Helfern die erste Strophe und den Refrain des Stürmer-Songs „Millionen Lichter“ nachzubilden?

Im Vorfeld war oft zu hören, dass die Wette ein wenig „doof“ sei. Und entsprechend schwer haben es die Mitarbeiter und Helfer des Veranstaltungsmanagements, Mitwirkende vor dem Kub zu begeistern, sich für einen der Buchstaben zur Verfügung zu stellen.

Nein, es spricht bis 18.30 Uhr nicht viel dafür, dass es ein ausgelassener, stimmungsvoller Abend wird. Die Top 40 Band „Freestyle“ müht sich zu dieser Zeit auf der Bühne ab, die Stimmung schon einmal anzuheizen und spielt halt so, wie eine gut eingespielte Rock-Pop-Coverband das macht. Spannender ist: Mittlerweile sammeln sich neben der Bühne die Buchstaben. Alle Kartons sind im Endeffekt an die Frau und den Mann gebracht . Bernotat gibt den Einpeitscher und das mit Erfolg. Die nervöse Anspannung weicht einer aufgeregten Erwartung, während die letzten grauen Wolken am Himmel über Bad Oldesloe verschwinden.

60 Minuten später hüpft ein sichtbar begeisterter Bürgermeister Jörg Lembke entfesselt auf der Bühne herum. Er hat gerade wortwörtlich den Schlusspunkt hinter den letzten Satz gesetzt. Die Wette, die von Moderatorin Verena Püschel als „wohl schwerste und komplizierteste in der Sommertourgeschichte“ bezeichnet wurde, ist gewonnen. „Ich habe nie daran gezweifelt. Wer, wenn nicht Bad Oldesloe?“, ruft Lembke unter dem Jubel von ungefähr 5000 Besuchern vor der Bühne ins Mikrofon.

Seitdem klar wurde, dass die Wette gewonnen werden kann, ist die Stimmung mittlerweile ausgelassen geworden. In den Gesichtern mancher NDR-Mitarbeiter ist zu lesen, dass sie niemals damit gerechnet hätten, dass Bad Oldesloe am Ende als Sieger vom heimischen Platz gehen würde. Das hört man auch einen Techniker tuscheln. Umso mehr genießen es die Sieger. „Unterschätze nie einen Oldesloer“, ruft einer aus der ersten Reihe.

Die Partystimmung ist perfekt und Christina Stürmer hat als Schlusspunkt der Veranstaltung ein dankbares Publikum vor sich. Die Österreicherin singt sich souverän durch ihr Repertoire und stimmt dabei auch leise Töne an. Die Oldesloer machen fleißig mit, schwenken Handylichter und Hände bis als einer der letzten Songs dann „Millionen Lichter“ erklingt und Stürmer mit „Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller den meisten Applaus des Abends erhält. Ein Kompliment, das die Oldesloer sich nach dem nervenaufreibenden Tag auch mehr als verdient haben.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.