Dank der Oldesloer Feuerwehr: Freier Eintritt in den Hansapark

Lübecker Nachrichten   27.08.2019

Im dritten Anlauf hat es geklappt: Bad Oldesloe hat das Finale der NDR-Sommertour gewonnen. Entscheidenden Anteil daran hatte ein Feuerwehrmann aus Poggensee.

Das siegreiche Team mit den NDR-Moderatoren und den Hansapark-Chefs, vorn posiert Baumwerfer Philipp Bornholdt. Foto: NDR/hfr

Bad Oldesloe/Sierksdorf. Großer Auftritt für die Gemeindefeuerwehr Bad Oldesloe: Beim Finale der NDR-Sommertour im Hansapark in Sierksdorf waren vier ihrer Mitglieder entscheidend daran beteiligt, dass die Stormarner Kreisstadt sich am Ende gegen Großenbrode, Elmshorn, Neumünster, St. Peter-Ording und das Amt Süderbrarup bei den sogenannten Nessie-Games durchsetzte.

In einen Kilt gekleidet, mussten zunächst die Bürgermeister beim Tauziehen gegeneinander antreten. Unterstützung erhielten sie dabei von jeweils vier Mitspielern. Für Bad Oldesloe hatte Bürgermeister Jörg Lembke im Vorfeld bei der Feuerwehr angefragt. Er brauche kräftige Männer, hieß es. Neben Gemeindewehrführer Olaf Klaus meldeten sich Florian Barz (beide Ortswehr Bad Oldesloe), Christian Schacht und Philipp Bornholdt (beide Freiwillige Feuerwehr Poggensee).

„Wir sind hingefahren, um den Sieg für Bad Oldesloe zu holen“, sagte Wehrführer Olaf Klaus im Anschluss den LN. Das Tauziehen lief schon mal gut, das Quintett schaffte es in die Endrunde gegen Großenbrode und Neumünster. Beim Baumstamm-Weitwurf hatte dann Philipp Bornholdt einen großen Auftritt. Ihm gelang mit 6,70 Meter der weiteste Wurf. Damit sicherte der 23-jährige Maschinenschlosser der Kreisstadt den Sieg und den Hauptpreis für den gesamten Ort: ein Tag freier Eintritt in den Hansapark in Sierksdorf für alle Einwohner.

Philipp Bornholdt repariert beruflich große Maschinen für die Waldarbeit und hatte am Freitag schon mal in seinem Garten mit einem selbst geschnitzten Baumstamm geübt. „Er hat ordentlich Kraft“, sagte Olaf Klaus und bewunderte mit einigen mitgereisten Oldesloern den Siegeswurf des Poggenseers.

Hansapark-Geschäftsführer Christoph Andreas Leicht überreichte anschließend Jörg Lembke den Preis: Der Tag mit freiem Eintritt für alle Oldesloer ist Freitag, 6. September. Für den Transport ist zwar jeder Bürger selbst verantwortlich, doch in der Stadtverwaltung glühten am Montagmorgen die Drähte, um möglicherweise eine größere Tour zu organisieren. Näheres will die Verwaltung am Dienstag bekannt geben.

Auch die Feuerwehr plant schon jetzt eine größere Fahrt mit ihren Bussen. mc

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.