Bad Oldesloe erleidet den Park-Infarkt

Stormarner Tageblatt  09.11.2019

Bad Oldesloe erleidet den Park-Infarkt

Vormittägliches Parkchaos  auf dem Exer.Nie
Vormittägliches Parkchaos auf dem Exer.Nie

Bad Oldesloe Es wird gehupt, geschimpft, zwei Fahrzeuge touchieren sich fast – es herrscht Chaos auf dem Bad Oldesloer Exer, so wie aktuell seit Wochen jeden Morgen. Ähnlich zeigt sich das Bild am Vormittag auch im Parkhaus Lübecker Straße oder der Königstraße. Behindertenparkplätze werden zugestellt, zum Teil wird in zweiter Reihe geparkt. Doch wie kommt es dazu?

Kurzum: Es hat sich herumgesprochen, dass in mehreren Parkhäusern und Straßenzügen die Parkautomaten nicht funktionieren. Da sie bald ausgewechselt werden, werden sie nicht mehr repariert. Der Austausch der Automaten und die Einführung der Brötchentaste verzögert sich allerdings und wird wohl erst zum Ende des Jahres abgeschlossen werden können.

Weil sich herumgesprochen hat, dass man in weiten Teilen der Stadt kostenlos parken kann, hat sich der Pkw-Verkehr spürbar erhöht und die Autofahrer, die ansonsten auf den gebührpflichtigen Parkplätzen stehen – zum Teil sogar mit bezahlten Berechtigungskarten – bekommen dort keine Plätze mehr und müssen auf den Exer ausweichen. Nachfragen bei einigen Fahrern in den Straßen mit ausgefallenen Parkautomaten ergaben, dass sie wegen der kostenlosen Parkmöglichkeit aktuell auch häufiger auf das Fahrrad verzichten, das sie ansonsten nutzen würden.

Spannend ist das alles vor allem, weil es das unfreiwillige Experiment ist, was passiert, wenn das Parken in der Oldesloer Innenstadt kostenlos wäre, wie es immer wieder von Kaufleuten gefordert wird. Fakt ist: Das ginge nur, wenn die Parkplatzanzahl deutlich erhöht würde. Denn auch wenn immer wieder vom Stadtmarketing darauf hingewiesen und sogar damit geworben wird – genug Parkplätze hat Bad Oldesloe nicht.

„Wenn kostenfreies Parken nicht funktioniert, wäre unser Vorschlag wenigstens ein Ticket und einen Tarif für alle Parkplätze in Bad Oldesloe einzuführen“, so Nicole Brandstetter von der Wirtschaftsvereinigung. nie

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.