Wirtschaft erhält mehr Gewicht

Lübecker Nachrichten   23.11.2019

Bad Oldesloe hat jetzt einen Wirtschaftsbeirat. Er besteht aus elf Mitgliedern. Die meisten Stimmen bei der Wahl durch die Stadtverordneten erhielt Frederik Gronwald.

So voll wie beim verkaufsoffenen Sonntag soll es ruhig häufiger sein. Foto: Susanna Fofana

Bad Oldesloe. Eine Wirtschaftsvereinigung, ein umbenannter politischer Ausschuss (Wirtschaft und Planung) und jetzt noch ein Wirtschaftsbeirat: Bad Oldesloe will den Unternehmern und Firmen der Stadt mehr Gehör verschaffen. Der neue Beirat wurde auf der Stadtverordnetenversammlung gewählt und besteht aus elf Mitgliedern. 13 Personen hatten zur Wahl gestanden und sich zuvor im Hauptausschuss vorgestellt.

Die meisten Stimmen (21) erhielt Frederik Gronwald. Er arbeitet bei der Hamburger Unternehmensberatung LSP Digital. Knapp dahinter folgten Thomas Benthien (B&S Car Audio) und Sigrun Stolle, seit vielen Jahren aktiv in der Verbrauchergemeinschaft Stormarn.

Wie bunt gemischt der neue Beirat ist, zeigen die weiteren Mitglieder wie Gastronom Rainer Hinz vom Hotel Hinz, Karin Hoffmann (Haus- und Grundstücksverwaltung), Michael Rathmann (Generalvertretung der Allianz-Versicherung) und Johannes Scherrer, der die Interessen der Landwirte vertreten wird. Weiterhin dabei sind Frank Schmüser (Nord-Ostsee-Automobile) und Hörakustiker Holger Mahlke, die beide bereits auch in der Oldesloer Wirtschaftsvereinigung mitmischen. Dazu kommen schließlich noch Karsten Brandstetter (Ärztekammer) und Software-Entwickler Philip Marz. mc

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.