Bad Oldesloe wird zur Weihnachtsstadt

Lübecker Nachrichten   29.11.2019

Kunst statt Kommerz bieten rund 50 Aussteller beim Adventsmarkt im Kultur- und Bildungszentrum

Stellten den ersten Adventsmarkt im KuB vor der Weihnachtmarktkulisse vor: Uwe Schleicher (v.l.), Manfred und Harriet Bahr, Daniela Frackmann, Bodo Rahnenführer, Anna Plog, Ilse Spiering, Jutta Behnk.Foto: SUSANNA FOFANA

Bad Oldesloe. Es weihnachtet sehr in Bad Oldesloe. Die Weihnachtsbeleuchtung mit dem Petrus aus dem Stadtwappen, Sternen und Bäumen sorgt in der Innenstadt für stimmungsvolles Flair. Vor dem Kultur- und Bildungszentrum öffnet am heutigen Freitag, 29. November, der kleine Weihnachtsmarkt, mit dem eine Hamburger Eventagentur einsprang. Ab 17 Uhr stehen dort gleich zwei „Voice of Germany“-Halbfinalisten auf der Bühne. Zudem steht die Planung für den 15. Oldesloer Adventsmarkt am 7. und 8. Dezember, der von der Stormarnhalle erstmals ins KuB umzog, sowie für Schleswig-Holsteins kleinsten Weihnachtsmarkt am Mühlrad vom 19. bis 22. Dezember.

Rund 3000 Besucher hat der zweitägige Adventsmarkt bisher alljährlich in die Stormarnhalle gelockt, weiß Bodo Rahnenführer, der dieses Jahr bereits zum 14. Mal in das Weihnachtsmannkostüm schlüpft. Nur beim allerersten Adventsmarkt war er noch nicht dabei. Rund 20 Oldesloer Landfrauen mit Jutta Behnk und Ilse Spiering an der Vereinsspitze wollen rund 100 Torten und 30 Kuchen backen. Zudem soll es in ihrem Café im Rathaussaal auch belegte Brötchen geben.

An den rund 50 Ständen im KuB-Saal, Foyer, Treppenhaus und Räumen der VHS bieten Aussteller aus Bad Oldesloe und Umgebung, sowie Lübeck und Hamburg unter anderem Holzarbeiten und Häkeldecken, Traumfänger und Töpferarbeiten, Seidentücher und Schmuck, Tierporträts und Teddybären, Pilgerstäbe und Patchwork, Babykleidung und beleuchtete Bilderrahmen an. Damit jeder Gast seinen Lieblingsstand findet, soll es einen Flyer mit Lageplan geben, erläutert Anna Plog vom Veranstaltungsmanagement der Stadt.

Nicht nur Weihnachtsmann und Engel sind an beiden Tagen von 15 bis 16 Uhr vor Ort. Am Sonnabend zieht Zauberer Rainer Zufall von 10 bis 15 Uhr durchs Haus, am Sonntag ab 14 Uhr singt der Shantychor auf der Galerie des KuB-Saals. Der Auftritt soll auch musikalisch bis ins Landfrauen-Café übertragen werden. Cornelia Zurawczak liest an beiden Tagen ab 16.15 Uhr Weihnachtsgeschichten für Kinder, die Musikschule sorgt am Sonnabend ab 14 Uhr für besinnliche und klingende Geschichten und auch die Eisenbahnfreunde stellen wieder aus.

Bei Daniela Frackmann von der MachBar können Kinder und Erwachsene in 15 bis 30 Minuten unter Anleitung an beiden Tagen eigene und selbst gemachte Weihnachtsgeschenke basteln. Zum Beispiel Kerzenhalter aus Restholz oder selbstgeknüpfte Deko-Ornamente. Eltern könnten ihre Kinder unterstützen, da keine Kinderbetreuung angeboten werde.

„Von der Logistik her ist es deutlich entspannter“, sagt Anna Plog. Es müssten keine Kabel quer durchs Haus und durch Türen verlegt werden, wie bisher in der Stormarnhalle. Gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helfern will sie das ganze Haus noch schön weihnachtlich dekorieren.

Während der Adventsmarkt der Kunsthandwerker und Hobbykünstler nur an zwei Tagen von 10 bis 18 Uhr öffnet, ist der kleine Weihnachtsmarkt vor dem KuB schon aufgebaut und öffnet offiziell am Freitag, 29. Dezember. Für Stefan Schröder von der Hamburger Agentur „Die Eventgestalter“ ist die kurzfristige Rettung des Oldesloer Weihnachtszaubers eher wie eine Art Hobby. Denn normalerweise werde er gebucht. So gestaltet er den Weihnachtszauber im Hamburger Stadtpark, sorgt für die Deko auf dem Hamburger Dom.

Beim Adventsmarkt im KuB hilft er ebenso mit Weihnachtsbäumen aus seinem Bestand aus wie beim Weihnachtsmarkt am Mühlrad. Er hat täglich von 17 bis 21 Uhr ein Musikprogramm vor dem KuB mit lokalen und auswärtigen Musikern organisiert. Highlight ist der Auftritt der „Voice-of-Germany“-Halbfinalisten 2015 Mitchy und André am heutigen Freitag, 29. November, gegen 17 Uhr. Die haben mittlerweile gemeinsam mit DJ Kieran, der unter anderem im World Club Dome in Frankfurt auflegte, die Band „Friday“ gegründet und bereits mehrere Singles veröffentlicht. Der Weihnachtszauber selbst mit fünf Ständen ist bis einschließlich Heiligabend Freitag bis Sonntag von 12 Uhr bis 21 Uhr geöffnet, Montag bis Donnerstag von 15 bis 21 Uhr.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.