Reger Betrieb beim Oldesloer Adventsmarkt

Lübecker Nachrichten   08.12.2019

Zum allerersten Mal bietet das Oldesloer KuB die stimmungsvolle Kulisse für den Adventsmarkt mit mehr als 50 Kunsthandwerkern und Hobbykünstlern aus der Region. Heute ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Hans Helmut Rohde drechselt unter anderem Kugelschreiber und Schalen.fotos: SUSANNA FOFANA

Bad Oldesloe. Die ersten Oldesloer schauten schon beim Aufbau des Adventsmarktes im Kultur- und Bildungszentrums (KuB) neugierig vorbei. Einige Gäste kamen am Sonnabend aus Lübeck und Umgebung, weil sie in den LN von dem Kunsthandwerkermarkt gelesen hatten. Zwar war es etwas enger in den Gängen als in den Vorjahren in der Stormarnhalle. Doch dafür war das Ambiente um vieles schöner.

„Standbetreiber und Besucher sind zufrieden. Alles ist schön geschmückt“, hat Mitorganisatorin Harriet Bahr von vielen Seiten gehört. Viele fänden es im KuB besser als in der Halle. „Wir waren mit Dekorieren und Aufbau viel schneller fertig“, sagt Anna Plog vom Veranstaltungsmanagement der Stadt. Auch sie persönlich findet: „Vom Ambiente her ist es hier viel schöner.“ Es sei zwar enger als in der Halle, aber auch der Weihnachtsmarkt vor dem KuB, bei dem die Gäste einen Punsch trinken oder eine Kleinigkeit essen, sowie das Café der Landfrauen im Rathaus entzerre den Andrang.

Pauline aus Bad Oldesloe hat gerade eine grün-blaue Blume von Zauberer Rainer Zufall bekommen. Die Farben durfte sich die Zehnjährige selber aussuchen. Michael Schopenhauer aus Bad Schwartau vom Vorstand des dortigen kommunalen Kinos guckt gern mal, was so in der Umgebung los ist. In den LN entdeckte er dann den Oldesloer Adventsmarkt mitsamt Modellbahn-Ausstellung der Oldesloer Eisenbahnfreunde.

Zum ersten Mal ist die kreative Familie Brüggemann aus Barsbüttel auf dem Oldesloer Adventsmarkt vertreten. Gudrun Brüggemann mit Porzellanmalerei, Dirk Brüggemann mit Aquarell- und Ölmalerei und seine Frau Karen Sievers-Brüggemann mit Filzen. Sie bietet in ihrer Stormarner Heimatstadt auch Filz-Kurse an.

Leckere Kekse gibt es beim Verein „Hand in Hand“. Bereits zum elften Mal ist Antje Rahaus beim Oldesloer Adventsbasar dabei und verkauft Gebäck zugunsten der Afrika-Projekte. In erster Linie unterstützt der Verein Krankenstationen und Schulen in Tansania. Schönes und Faires aus aller Welt hat der Weltladen dabei. Brigitte Jokisch arbeitet dort seit zehn Jahren mit, Brigitte Baars seit fünf Jahren.

Zum sechsten Mal ist Hans Helmut Rohde mit Holzarbeiten dabei und drechselt vor Ort. Auf der Suche nach tollen Holzkugelschreibern oder Schalen wird man bei ihm fündig. Besuch hat er gerade von einem seiner Holzlieferanten. Von dem Oldesloer Hobby-Landwirt Bernhard Koschitzki bekommt Rohde Kirsch- und Buchenholz aus heimischen Wäldern.

Sonntag singt der Shantychor ab 14 Uhr, der Weihnachtsmann kommt von 15 bis 16 Uhr, von 16.15 bis 17 Uhr werden Weihnachtsgeschichten für Kinder vorgelesen.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
© CDU Stadtverband Bad Oldesloe 2020 and created by nordix.de