Oldesloe: Bio-Erdgas fürs Auto

Lübecker Nachrichten   21.12.2019

Vereinigte Stadtwerke: Alternative kann sofortigen Klimaschutz leisten

Oldesloe. Mit Bio-Erdgas bieten die Erdgastankstellen in Bad Oldesloe und Mölln-Nord ab sofort eine Alternative zu fossilem Erdgas. Wer den grünen Kraftstoff tankt, fährt nahezu klimaneutral und leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität.

Verbraucher in Deutschland entscheiden sich immer häufiger für biologische Alternativen. Das hat eine 2019 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veröffentlichte Befragung ergeben. Grund für ihre Wahl ist vor allem der Beitrag zur geringeren Schadstoffbelastung und zum Umweltschutz.

Bio-Erdgas ist ab sofort eine grüne Option an den beiden Erdgastankstellen der Vereinigten Stadtwerke (VS). „Im Unterschied zu fossilem Erdgas entsteht der klimafreundliche Kraftstoff durch die Vergärung von hauptsächlich Gülle und organischen Rest- und Abfallstoffen in der Biogasanlage“, erklärt Manfred Priebsch, Energieeinkäufer der VS und erläutert zwei große Vorteile des grünen Kraftstoffes: „Erdgasautos fahren damit quasi klimaneutral und verbessern durch Bio-Erdgas im Tank die Luftqualität – denn Stickoxide, Feinstaub und Rußpartikel spielen fast keine Rolle mehr“, erklärt Priebsch und blickt positiv nach vorn: „Öko ist die Zukunft – nicht nur im Einkaufskorb. Wir brauchen 360-Grad-Nachhaltigkeit und gerade der Verkehr ist ein wichtiger Bereich, in dem wir dringend erneuerbare Alternativen brauchen. Bio-Erdgas oder auch Bio-CNG ist als Antrieb jetzt verfügbar und kann sofortigen Klimaschutz leisten. Jede Tonne CO2, die wir heute einsparen, macht die Welt für unsere Kinder und Kindeskinder ein Stück grüner.“

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
© CDU Stadtverband Bad Oldesloe 2020 and created by nordix.de