Ein Hauch Normalität: Bitte an die Regeln halten!

Stormarner Tageblatt  21.04.2020

„Es ist schön, wieder im Laden zu stehen – die Kunden haben uns vermisst“

Patrick Niemeier, Finn Fischer, Jens-Peter Meier

Bad Oldesloe Ahrensburg Bargteheide Auf den ersten Blick sah das Leben in derBad Oldesloer Fußgängerzone gestern Vormittag fast „normal“ aus. Der Andrang war durch die Öffnung weiterer Geschäfte teilweise sogar ein wenig zu hoch. Die Stadt, die laut Erlass dafür zuständig ist, größere Ansammlungen zu verhindern, erarbeitet daher laut Stadtsprecherin Agnes Heesch noch Konzepte, wie Kontrollen durch das Ordnungsamt verstärkt werden können. Die Kaufleute mit Geschäften unter 800 Quadratmetern, die öffnen durften, zeigten sich erleichtert.

E s ist schön, wieder im Laden zu stehen. Die Kunden haben uns vermisst. Wir müssen sie teilweise etwas bremsen. Wir halten uns an alle Regeln. Daher muss man manchmal etwas warten. Man merkt aber, dass die Menschen dringend wieder Bücher kaufen wollen“, so Uta-Sophia Jentzsch von der „Buchhandlung Willfang“ in Bad Oldesloe. Ähnliches berichtet das Team der Kreativwelt Bastian. „Die Kunden haben uns vermisst. Wir haben bewusst auf Onlineangebote verzichtet, weil wir wollen, dass die Kunden nach Corona auch wieder in den Laden kommen. Sie sind dankbar, dass wir wieder für sie da sind, trotz aller Regeln“, so Annett Bastian.

Angela Dittmar vom Preisparadies, die auch mit der Wirtschaftsvereinigung die Kampagne „Wiedersehen in Bad Oldesloe“ und „Mit Herz und Abstand“ voranbringt, freut sich darüber, dass sie wieder öffnen kann. Sie mahnt aber auch. Alle Kaufleute und Kunden müssten sich an die Regeln halten. Sonst drohen Rückschritte und erneute Schließungen. „Wir haben es alle selbst in der Hand, vernünftig und mit Abstand die Regeln einzuhalten“, sagt sie. Sie erlebe die große Mehrheit der Oldesloer als vernünftig und diszipliniert.

„Es waren bedrückende vier Wochen, ein krasser Monat liegt hinter uns“, sagt Galerist Jan Menssen mit Blick auf die Schließungszeit für sein Geschäft. Seit gestern hat er seine Galerie in Bargteheide wieder geöffnet. Mit seinem Kunstangebot stehe er eher an der Spitze der Konsumpyramide, weil es ein Luxusgut sei. Er hofft jetzt auf den Wunsch der Menschen nach Schönheit, um die eigenen vier Wände noch ansprechender zu gestalten: „In dieser Zeit sind sie viel länger zu Hause und einige möchten ihren Wohnraum optimieren, Kunst gehört dazu. Sie steigert die Wohn- und Lebensqualität, weil sie die Seele anspricht.“

Menssen hofft, dass mit der Krise auch die Wertschätzung für den Einzelhandel im Ort gewachsen ist und er damit auch gestärkt wird: „Denn die ambitionierten kleinen Händler machen eine Region lebenswerter, sie sind Treffpunkte für Menschen.“

Auch in Ahrensburg haben Einzelhändler wieder geöffnet, einige von ihnen noch mit eingeschränkten Öffnungszeiten. Jeder der Händler musste ein Sicherheitskonzept erstellen. Um die Mitarbeiter/innen und Kunden zu schützen, hat die Buchhandlung Heymann am Marktplatz unter anderem eine Plexiglasscheibe über dem Verkaufstresen installiert.

A lle Mitarbeiterinnen haben wir außerdem mit Schutzmasken ausgestattet und die Abstandsregeln werden strikt eingehalten“ , sagt Angelika Guse von der Buchhandlung in direkter räumlicher Nachbarschaft zum Kaufhaus Nessler. Normalerweise können die Kunden auch von dort aus in die Buchhandlung gelangen. Jetzt ist der Zugang mit einem Bauzaun versperrt, damit die 800-Quadratmeter-Regelung greift.

Einen Lieferservice hatte das Elektrofachgeschäft Clasen in der Hamburger Straße angeboten, der weiterhin in Anspruch genommen werden kann. Nur fünf Kunden dürfen sich hier zeitgleich im Geschäft aufhalten. „Über dem Tresen haben wir eine Schutzscheibe aufgehängt und einen Rundgang eingerichtet, damit die Abstandsregeln bestmöglich eingehalten werden können. Im Prinzip klappt das bislang alles sehr gut“, sagt Inhaberin Alexandra Schokrowski. Auch hier tragen alle Angestellten einen Mundschutz während der Beratungsgespräche.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.