Bürgermeister nimmt die Maske ab

Stormarner Tageblatt  30.05.2020

Bürgermeister nimmt die Maske ab

Nicole Brandstetter, Vorsitzende Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe und Bürgermeister Jörg Lembke Wirtschaftsvereinigung/hfr;Nicole Brandstetter, Vorsitzende Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe und Bürgermeister Jörg Lembke Wirtschaftsvereinigung/hfr

Bad Oldesloe Bürgermeister Jörg Lembke (Foto) sieht sich Kritik von Lokalpolitikern und Mitbürgern ausgesetzt, weil er seinen Mund- und Nasenschutz in der Stadtverordnetenversammlung absetzte. Verstieß er damit gegen die Hygienemaßnahmen? War er ein schlechtes Vorbild? Mit diesen Vorwürfen konfrontiert vermeldete die Stadtverwaltung: „Selbstverständlich hat der Bürgermeister beim Eintritt und Verlassen des Gebäudes eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Da am Platz auf der Bühne genügend Abstand gewährleistet war, haben der Bürgermeister und ein Stadtverordneter den Mundschutz während der Sitzung abgesetzt. Dies hält die Verwaltung aufgrund der großzügigen Abstände in der Festhalle für vertretbar. Die Verwaltung wird die Hygieneregeln dahingehend auch noch einmal deutlicher konkretisieren“, so Stadtsprecherin Agnes Heesch. Manche Lokalpolitiker sehen es anders. „Ausschüsse und Sitzungen gehen nur mit Mundschutz. Ich werde den Bürgermeister darauf hinweisen, dass wir die bisher noch etwas zu schwammigen Schutzvorschriften verschärfen sollten, damit die Ausschüsse für alle möglichst sicher über die Bühne gehen können“, sagt der CDU-Stadtverordnete Andreas Lehmann, der kein Verständnis dafür hat, dass Lembke und ein SPD-Stadtverordneter den Mundschutz ablegten. nie

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.