Großreinemachen für den Kino-Neustart

Lübecker Nachrichten   16.06.2020

Das Oldesloer Oho-Kinocenter öffnet am Donnerstag nach der Corona-Zwangspause mit Abstand und Hygienekonzept – In der ersten Woche sind elf Filme und reduzierte Preise im Angebot

Von Susanna Fofana

Großputz im Oho-Kinocenter in Bad Oldesloe vor der Wiedereröffnung nach der Corona-Zwangspause: Kinochef Heinz Wittern mit Tochter Kira.

Bad Oldesloe. Am 18. Juni legt das Oldesloer Oho-Kino nach der Corona-Zwangspause wieder los. Elf Filme vom Kinderstoff „Lassie“ bis zum Arthouse-Streifen „Little Women“, von der Gangsterkomödie „The Gentlemen“ bis zum Thriller „Der Unsichtbare“ stehen auf dem Spielplan. Kinochef Heinz Wittern, Tochter Kira (19) und die anderen Mitarbeiter freuen sich nach dem Großreinemachen und Umsetzen des Hygienekonzepts auf die Gäste.

Die neuen Regeln im Kinosaal: Jede zweite Sitzreihe bleibt gesperrt, zur Seite werden zwei Leer-Plätze Abstand zum nächsten Gast oder der nächsten Gruppe eingehalten. Den Kinos kommt jetzt zudem die ohnehin vorgeschriebene Be- und Entlüftungsanlage zugute, die permanent die Luft im Saal gegen Frischluft austauscht.

„Wir freuen uns auf jeden Gast. Auch wenn es weniger sind zum Anfang“, betont Wittern. Er weiß: „Die allerwenigsten gehen allein ins Kino.“ Meist sind es zwei Personen oder ganze Familien, die sich gemeinsam Filme anschauen.

Das Kassensystem im Oldesloer Kino wurde bereits an die neue Situation angepasst. Schon in der Voreinstellung ist jede zweite Reihe gesperrt. Je nachdem, wie viele je nach Lockerungsstand erlaubte Besucher gemeinsam buchen, werden dann seitlich automatisch noch zwei Plätze ausgespart. „Ähnlich wie bei Tetris“, erläutert der Kinochef mit einem Schmunzeln.

Andere Möglichkeiten lässt das System derzeit nicht mehr zu. Wittern: „Karten können von Dienstag an online gekauft werden.“ Als Special zur Wiedereröffnung gibt es in der ersten Woche einen preisreduzierten „Willkommenseintritt“. Das Normalticket kostet eine Woche lang statt 8,50 nur 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Zudem gibt es in der ersten Woche nur zwei Vorstellungen am Tag, „um ein Gefühl für die neue Situation zu bekommen“, wie Wittern sagt. Zwischen den Filmvorstellungen in den drei Sälen wird eine halbe Stunde Pause eingeplant, damit eine Oberflächendesinfektion von glatten Flächen um die Sitze herum, von Türgriffen, Tischen, Toilette und Foyer stattfinden kann. Im Foyer wird es Abstandsmarkierungen geben. Nach derzeitigem Stand besteht Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Erst dort kann man dann ohne Mund-Nasen-Schutz Film, Popcorn und Co genießen. Die Gäste sollen sich sicher fühlen. „Es gibt keine großen neuen Bundesstarts. Der Kinomarkt ist auch international noch nicht wieder da“, sagt Wittern. Deshalb hat er für die erste Spielwoche Filme ausgesucht, die überhaupt noch nicht in Bad Oldesloe liefen, besonders beliebt sind oder aber durch Corona ausgebremst wurden. Das genaue Programm wollte er so veröffentlichen, dass es von heute an auf der Homepage www.oho-kino.de zu finden ist.

„Enkel für Anfänger“ ist so ein Film, der erst zwei Tage in der Kreisstadt lief, bevor das Kino wegen Corona schließen musste. Auch der März-Arthouse-Film „Little Women“ kommt wieder auf die Oldesloer Leinwand. Noch nie hier gezeigt wurden die Kinderfilme „Lassie – eine abenteuerliche Reise“ und „Trolls World Tour“. Neu in Bad Oldesloe sind auch die Gangsterkomödie „The Gentlemen“ sowie „Narziss und Goldmund“, die Verfilmung der Erzählung von Hermann Hesse über die Freundschaft zwischen einem Künstler und einem Mönch durch den Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky. Im Sommer werden dann Filme wie „Tenet“ (ab 17. Juli) und „Mulan“ (ab 23. Juli) erwartet.

„Bei uns braucht niemand Zettel auszufüllen“, sagt Wittern. Kontaktdaten werden vom Online-Ticketsystem erfasst oder an der Kasse beim Kartenkauf eingetippt. Da alle Mitarbeiter dem Kino treu geblieben sind, kennen sie das Haus und den Umgang mit den Gästen bereits. Und die Kinofans freuen sich schon bei Facebook auf die Wiedereröffnung und posten unter anderem mit Wünschen für einen guten Start: „Endlich wieder Kino in OD!“

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
© CDU Stadtverband Bad Oldesloe 2021 and created by nordix.de