Rosenregen am Bad Oldesloer Rathaus

Stormarner Tageblatt  17.07.2020

Rosenregen am Bad Oldesloer Rathaus

Niemeier
Niemeier

Bad Oldesloe Vor dem Standesamt in Bad Oldesloe war nicht etwa ein Fan des römischen Kaisers Marcus Aurelius Antoninus zu Gast, der einst Gäste seiner Feiern unter Blüten erstickte. Diese Rosen regnete es vor dem historischen Rathaus nach einer Trauung, was durchaus erlaubt ist. Anders sieht es übrigens mit Plastik-Konfetti oder Luftschlangen aus, die kaum von der Straße zu bekommen sind. Von Reis wird ebenfalls abgeraten, weil er sich nicht nur in den Fugen verfängt, sondern auch von hungrigen Stadttauben in zu großer Menge gefressen wird. Außerdem sehen regnende Rosen schöner aus, wie schon Hildegard Knef wusste. nie

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.