Das ganz besondere Klassenfoto zur Einschulung

Lübecker Nachrichten   13.08.2020

Der allererste Tag der Abc-Schützen stand auch an der Schule am Masurenweg in Bad Oldesloe ganz im Zeichen von Corona

Von Sandra Freundt

Bevor es zum ersten Mal in den Klassenraum ging, gab’s ein Klassenfoto der ganz besonderen Art, denn alle Abc-Schützen mussten dazu ihren Mund-Nasenschutz aufsetzen.Fotos: Sandra Freundt

Bad Oldesloe. Die Mädchen und Jungen im Alter von sechs und sieben Jahren tragen stolz ihre Schultüten mit Fußball-, Prinzessinnen-, Drachen- und Schmetterlingsmotiven vor sich her, auf dem Rücken den nagelneuen Ranzen. Gemeinsam mit ihren Familien sind sie auf dem Weg zur Schule am Masurenweg (SaM), denn heute ist ihr Einschulungstag, auf den sie sich schon lange gefreut haben.

„Ach, müssen wir gar nicht ins Hauptgebäude?“: Eine Mutter hat bereits den Fuß auf die erste Treppenstufe zum Haupteingang gesetzt, als ihr Mann sie drauf hinweist, dass die Einschulungsfeier diesmal nicht in der Aula im eigentlichen Schulgebäude stattfindet, sondern in der Turnhalle nebenan. Die Wege dahin sind genau markiert, am Eingang werden die Kontaktdaten aufgenommen, und bis zum Platz muss der Mund-Nasenschutz von allen getragen werden.

Mit der Wahl der Sporthalle ist es jedoch möglich, dass die neuen Erstklässler während der Veranstaltung mit ihren Familien zusammensitzen können und dies – dank des nun vorhandenen Abstandes zur nächsten Familie – ohne Maske. Anders ist auch, dass diesmal nicht alle vier ersten Klassen gemeinsam eingeschult werden, sondern einzeln mit einem zeitlichen Abstand von knapp zwei Stunden. „Das ist viel familiärer, da es ja nur kleine Klassen sind“, findet die Familie von Maris (6), der jetzt zur Fuchsklasse gehört.

„Es gibt auch kein Gewusel bei der Park- und später bei der Sitzplatzsuche“, berichtet Nina Lorenz. Das von Schulleiter Sascha Plaumann und seinem Kollegium ausgearbeitete Konzept in Bezug auf die vorgeschriebenen Maßnahmen zur Corona-Zeit findet die Mutter zweier Kinder sehr gut. „Es ist alles gut durchorganisiert, total feierlich und besonders auf die Kinder, die an diesem Tag ja die Hauptpersonen sind, ausgerichtet“, sagt sie begeistert. Die Mutter von Aaron (6), der jetzt zur Drachenklasse gehört, hat den direkten Vergleich, da sie vor acht Jahren die große Tochter Amy (13) an der SaM eingeschult hatte. „Damals haben traditionell die zweiten Klassen etwas aufgeführt“, erinnert sie sich.

Jetzt hat Schulleiter Sascha Plaumann mit der ehemaligen Schülerin Isabell Jekstadt für eine besonderen Ersatz gesorgt. Die 21-jährige Sängerin, die im Herbst ihr Musikstudium beginnt, trägt zur Veranstaltung drei Lieder bei. In seiner Rede spricht der Schulleiter die Abc-Schützen dann direkt an: „Heute ist ein besonderer Tag, besonders deshalb, weil es eure Einschulung ist“, sagt er. Und: „An unserer Schule bekommt ihr die ,drei goldenen Schlüssel der Weisheit’.“ Gemeint sind Schlüssel 1 (Lesen und Schreiben) zur fantastischen Welt der Bücher, Schlüssel 2 (Rechnen) zu den Naturwissenschaften und Schlüssel 3 (Lernen im Team) zum Leben in der Gemeinschaft.

Erst, als die Erstklässler sich auf den Weg zu ihrem Klassenraum machen, werden die Corona-Beschränkungen wieder deutlich, denn auf den Laufwegen herrscht an der SaM für alle Maskenpflicht. Und auch auf dem traditionellen ersten Klassenfoto muss der Mund-Nasenschutz aufbehalten werden.

Etwas lockerer geht es für die Schulanfänger im regulären Schulalltag zu. „In meiner Klasse dürfen wir die Maske im Unterricht selbst abnehmen“, berichtet Maris. Die Mensa bietet ab Montag für die Kinder der Grundschulbetreuung ein Mittagessen an, es gibt zudem einen eingeschränkten Pausenverkauf. „Leider darf unser Wasserspender noch nicht wieder zum Einsatz kommen, aber auch da arbeiten wir an einem Konzept“, sagt Plaumann.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.