Neue Lübecker investiert

Lübecker Nachrichten   22.08.2020

Ein Wohnblock in der Theodor-Storm-Straße in Bad Oldesloe wird saniert – Unternehmen will auch den Wohnungsbau vorantreiben
Wohnblocks in der Theodor-Storm-Straße werden saniert. foto: dvd

Bad Oldesloe. Eine Bleibe zu finden zu erschwinglichen Preisen, ist in Bad Oldesloe nicht einfach. Der Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Neue Lübecker hat sich dazu bereit erklärt, in naher Zukunft den Wohnungsbau in der Kreisstadt zu forcieren. „Mit insgesamt 455 Wohnungen ist Bad Oldesloe für uns ein bedeutender Standort in Schleswig-Holstein, an dem wir auch künftig weitere Investitionen vorhaben“, erklärte dazu Vorstandsvorsitzender Marcel Sonntag.

Um die Wohnqualität in den schon bestehenden Objekten zu verbessern, modernisiert die Neue Lübecker derzeit zwei Blöcke in der Theodor-Storm-Straße. Das erste Gebäude der Hausnummer 50-58 mit insgesamt 44 Wohnungen ist bereits fertig geworden. Es wurde energetisch saniert, indem unter anderem die Außenhülle effektiver gedämmt wurde. Auch das Dach, sämtliche Leitungen und Treppenhäuser sind saniert worden. Weithin sichtbar wurden auch die Balkone und Eingangstüren nebst Briefkastenanlage erneuert.

Seit Frühjahr wird nun auch das zweite Haus – Theodor-Storm-Straße 50-54 – einer Modernisierung unterzogen. Diese Arbeiten werden voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Im Anschluss sollen auch die gesamten Außenanlagen der beiden Wohnhäuser aufgehübscht werden. Saniert werden die Gebäude, ohne die Mieter umzusetzen. dvd

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.