Wohnmobile am Oldesloer Poggensee?

Lübecker Nachrichten   12.11.2020

Wohnmobile am Oldesloer Poggensee?

Bad Oldesloe. Urlaub mit dem Wohnmobil erlebt nicht erst seit Corona einen großen Boom. Städte und Gemeinde wollen daran partizipieren, so auch Bad Oldesloe. Auf dem Exer gibt es bereits einige stets gut frequentierte Stellplätze. Angedacht sind drei weitere am Poggensee in Regie der Stadtwerke Bad Oldesloe. Über die Planungskosten, das Für und Wider von Wohnmobil-Stellplätzen an dem Ort entbrannte jetzt eine lebhafte Diskussion im Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss.

Die Grünen haben eine klare Meinung dazu: Keine Wohnmobile am Poggensee, das Biotop solle weiter ein ruhiges Gebiet bleiben. „Und es macht auch wirtschaftlich keinen Sinn“, sagte Matthias Adrion. Die Urlauber, die dort hinführen, ließen sicherlich kein Geld in der Stadt. Er war jedoch am Ende der einzige, der das so sah.

Dirk Sommer von der FBO konnte sich sogar einen kleinen Campingplatz vorstellen, der verpachtet und professionell betrieben wird. „Die Wohnmobilisten sind ein boomendes Geschäft und ein wichtiger Grundstein für die Tourismusförderung.“ Landschaftlich brauche man sich nicht zu verstecken.

Im Investitionsplan der Stadtwerke sind 30 000 Euro für die drei Stellplätze vorgesehen. Deren Chef Jürgen Fahl warb bei den Ausschussmitgliedern jedoch erstmal um 2000 Euro für Planungs- und Vermessungsleistungen, die er schließlich auch bekam. Fahl erklärte: „Es gibt dort keine Pflasterung, lediglich jeweils zwei Säulen für Strom und Wasser.“ Den Stadtwerken gehe es dort zudem auch um soziale Kontrolle, um unter anderem Lagerfeuer, Partys und Müllablagerungen zu verhindern. „Es handelt sich um ein attraktives touristisches Angebot“, ergänzte Bürgermeister Jörg Lembke. mc

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
© CDU Stadtverband Bad Oldesloe 2021 and created by nordix.de