„Inseleinsichten“: Das achte Reisebuch

Lübecker Nachrichten   25.12.2020

Der Oldesloer Globetrotter Wolf Leichsenring veröffentlich seinen nächsten Reiseband

Von Markus Carstens

Heike Lerch-Jankovicz und Wolf Leichsenring mit ihrem neuesten Werk. Foto: mc

Bad Oldesloe. Wolf Leichsenring hat schon viel gesehen. Der Oldesloer Globetrotter und Buchautor macht seit 40 Jahren Urlaub mit dem Wohnmobil. Der ehemalige Lehrer – er bezeichnet sich selbst als hoteluntauglich – war damit in Nordamerika, in Australien und vor allem viel in Europa unterwegs. Trotzdem hatte die Welt noch etwas Neues für ihn bereit: Grönland.

„Eine ganz andere Welt, ein einmaliges Erlebnis“, schwärmt Leichsenring. Im vergangenen Sommer war er für zwei Monate auf den Färöer Inseln, Island und eben Grönland und hat nun sein achtes Buch mit dem Titel „Inseleinsichten“ (Verlag 360 Grad Traveldiary) fertiggestellt.

Auf den Färöern, seinem ersten Ziel auf der Reise, war er begeistert von der Gelassenheit der Einwohner. Sie müssen nicht nur mit Wind und viel Regen leben, sondern insgesamt mit widrigen Lebensbedingungen.

Auf Island wiederum hatte er für zwei Wochen fotografische Unterstützung von Heike Lerch-Jankovicz aus Kronshagen bei Kiel. Kennengelernt hatten sie sich bei einem von Leichsenrings Vorträgen. Die 64-Jährige ist seit vielen Jahren Hobby-Fotografin, seit der Kindheit Camping-Liebhaberin und seit Kurzem Rentnerin. Sie will Wolf Leichsenring nun häufiger begleiten.

Die beiden haben auch schon Ziele für die Zukunft. Derzeit ist allerdings vieles lahmleget: Die vielen geplanten Bildervorträge fielen Corona zum Opfer. Deshalb bleibt mehr Zeit, das nächste Projekt fertigzustellen oder mit dem Wohnmobil durch Schleswig-Holstein zu fahren.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.