Unternehmen verbreiten Aufbruchstimmung

Lübecker Nachrichten   19.02.2021

Bei einem virtuellen Treff der Wirtschaftsvereinigung kamen interessante Ansichten der Unternehmer ans Licht

Bad Oldesloe. Geschlossene Läden, leere Innenstadt – die Corona Pandemie und der damit verbundene Lockdown haben auch auf die Unternehmen in Bad Oldesloe große Auswirkungen. Auf Einladung der Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe fanden sich jetzt Unternehmer und Mitglieder in einem virtuellen Treffen zusammen, um sich über ihre Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen.

„Uns allen ist klar, dass Gesundheitsschutz oberste Priorität hat, aber wir alle warten auch auf mögliche Lockerungen. Denn mit jedem Tag des Lockdowns werden die Probleme für viele Unternehmer und gerade für den Einzelhandel größer“, sagte Wirtschaftsvereinsvorsitzende Nicole Brandstetter in die Runde der Dienstleister, Einzelhändler und Gastronomen.

„Der Aufwand, den ich jetzt betreiben muss, um mein Geschäft am Laufen zu halten, ist sehr viel größer als das, was ich dann tatsächlich an Umsatz habe“, bestätigt Ariane Giese von Izoda, die erst vor einem Jahr ihren Concept-Store am Marktplatz eröffnet hat. Jetzt hat die Unternehmerin einen neuen Schritt gewagt und einen Online-Shop ins Leben gerufen. Myriam Klahn von Lehmanns Bioladen nutzt Instagram und Facebook, um auf Ihr Geschäft aufmerksam zu machen. Auch wenn sie es noch geöffnet lassen kann, weil es als Lebensmittelhandel gilt, bekommt auch sie die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren: „Die Menschen kaufen zwar bei mir ein, weil viele jetzt selbst kochen, aber die Stadt ist sehr leer.“

Eine Sorge, die alle Unternehmer eint. „Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere Innenstadt verödet. Wir brauchen dringend neue Impulse für unsere Stadt“, ist Wirtschaftsvereinsvize Holger Mahlke überzeugt.

Dass sich etwas ändern kann in der Kreisstadt, weiß Alessio Zagari vom Restaurant Laurent, der kürzlich die Genehmigung für Außenbestuhlung und Begrünung von der Verwaltung erhalten hat. „Ich freue mich, dass ich den Außenbereich nun endlich attraktiver für meine Gäste gestalten kann.“ Der Restaurant- und Barbesitzer brennt leidenschaftlich für Bad Oldesloe. „Man kann eine Menge hier machen. Es sind tolle Leute hier. Aber vieles dauert zu lange. “ Der Gastronom wünscht sich mehr Leben auf dem Marktplatz und positive Werbung für Bad Oldesloe. „Wir müssen zeigen, was wir drauf haben.“ Für sein leidenschaftliches Statement erhielt Zagari von allen Teilnehmern großen, virtuellen Applaus.

Die Wirtschaftsvereinigung möchte die Motivation und die Leidenschaft der Unternehmer nutzen, um mit einem neuen Imagefilm die Vorteile von Bad Oldesloe aufzuzeigen.

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.