Archiv der Kategorie: Presseartikel

Altkleidercontainer werden abgebaut

Stormarner Tageblatt  02.04.2020

In Bad Oldesloe wird ein Beschluss der Lokalpolitik nun in die Tat umgesetzt

Stehen nicht mehr:  Altkleidercontainer am Bürgerpark.Nie
Stehen nicht mehr: Altkleidercontainer am Bürgerpark.Nie

Patrick Niemeier Bad Oldesloe Monatelang nahm die Anzahl an Altkleidercontainern in Bad Oldesloe im vergangenen Jahr immer weiter zu. Und weil man nicht einen Betreiber besser oder schlechter behandeln darf, als einen anderen, machten sich auch immer mehr Sammelcontainer von in der Kritik stehenden Unternehmen breit.

Die Oldesloer Lokalpolitiker wollten gerne strengere Regeln aufstellen. Doch nur die Container gemeinnütziger Organisationen zuzulassen, war eben nicht möglich. Da neben dem unproportional hohen Anstieg neuer Container auch die falsche Nutzung und die ständige Ansammlung von Müll rund um die Container Sorge bereitete, beschloss die Lokalpolitik Ende 2019, dass im April 2020 alle entsprechenden Sammelstellen auf öffentlichem Grund abgebaut werden müssen.

Genau dieser Beschluss wird jetzt umgesetzt. Die Altkleidersammlungen verschwinden von allen öffentlichen Flächen. Auf privatem Gelände sind sie allerdings noch zugelassen. Die Sorge, dass nun keine Möglichkeiten mehr bestünden, alte Kleidungsstücke an Bedürftige abzugeben, teilen die Lokalpolitik und auch die Verwaltung nicht. So gebe es unter anderem Kleiderkammern und ebenso die Kleiderkiste der Efa.

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Osterferienspaß in Bad Oldesloe abgesagt

Stormarner Tageblatt  01.04.2020

Osterferienspaß in Bad Oldesloe abgesagt

Bad Oldesloe Eigentlich sollte in diesen Tagen das Kinderferienprogramm der Stadt Bad Oldesloe – der „Osterferienspaß“ als kleine Schwester des „Sommerferienpass“ – starten. Daraus wird in der aktuellen Lage nichts. Allerdings hat sich das offenbar noch nicht bei allen Eltern herumgesprochen, was daran liegen mag, dass zum Teil die Buchungsphase noch durchgeführt wurde. „Selbstverständlich müssen wir leider das komplette Kinderferienprogramm absagen“, stellte Stadtsprecherin Agnes Heesch unlängst klar. Das Teilnehmerentgelt, das zum Teil schon bezahlt wurde, wird entsprechend erstattet. Auch die Jugendfreizeitstätte bleibt mit Hinweise auf den Infektionsschutz weiterhin noch bis zum 19. April geschlossen. nie

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Recyclinghöfe geöffnet – Restmüll nicht geleert

Stormarner Tageblatt  01.04.2020

AWSH arbeitet nur eingeschränkt – Bürger sorgen sich um die Abfuhr ihres Unrats

Elmenhorst Die Corona-Krise hat Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche. Auch auf die Müllabfuhr. Nachdem in den vergangenen zwei Wochen die Biotonnen nicht abgeholt und die Recyclinghöfe geschlossen wurden – es fehle Personal und auch Ersatzteile für Fahrzeuge – werden in den kommenden zwei Wochen die Restmüllbehälter nicht abgeholt. Sperrmüll- und E-Schrott-Termine werden ebenfalls nicht vergeben, auch das Schadstoffmobil arbeitet nicht.

Die Bürger sind aufgebracht und machen sich Sorgen um die hygienischen Zustände. Zumal in anderen ähnlich stark vom Corona-Virus betroffenen Kreisen in Schleswig-Holstein die Müllabfuhr wie gewohnt funktioniere, so im Kreis Pinneberg.

„Die Maßnahmen dienen in erster Linie dem Schutz der Mitarbeiter, der Kundinnen und Kunden und damit auch der Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus“, so Dr. Henning Görtz und Dr. Christoph Mager, die Landräte der Kreise Stormarn und Herzogtum Lauenburg.

„Wir sehen die Probleme der Bürger und nehmen sie ernst“, erklärt Olaf Stötefalke von der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH). Die AWSH habe mit zwei Herausforderungen zu kämpfen: Zum einen gebe es einige Quarantänefälle bei Mitarbeitern der Fahrzeugbetreiber, zum anderen sind an den Fahrzeugen immer mal wieder Reparaturen fällig. „Zu normalen Zeiten ist das kein Problem, aber jetzt muss man schon mal auf Ersatzteile warten und kann dann erst die Reparatur vornehmen“, so Stötefalke.

Die getroffenen Maßnahmen – die wechselnde Abfuhr von Bio- und Restmüll hat zur Folge, dass statt der zweiwöchigen Abfuhr eine vierwöchige Abfuhr stattfindet – dienten dazu, weiterhin verlässlich zu arbeiten. Zudem werden die 1100-Liter-Behälter abgeholt und man versuche weitere Abfuhrkapazitäten aufzubauen. „Wer größere Müllmengen hat, etwa Windeln, kann zur nächsten Abfuhr einen Sack danebenstellen, den nehmen wir mit“, stellt Stötefalke eine Erleichterung für die Kunden in Aussicht.

Unterdessen gibt es auf dem Weg zum Normalbetrieb der AWSH eine erste Entspannung der Situation: Seit Montag sind die Recyclinghöfe in Lanken, Bad Oldesloe, Bargteheide, Grambek und Wiershop eingeschränkt (von Montag bis Freitag zu den gewohnten Zeiten, der Sonnabend ist geschlossen) geöffnet. ps

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Stadtwerke kontrollieren Gasversorgung

Stormarner Tageblatt  31.03.2020

Stadtwerke kontrollieren Gasversorgung

Bad Oldesloe Gasspürer der Vereinigte Stadtwerke Netz werden Bereiche des Gasversorgungsnetzes auf Dichtigkeit überprüfen. 2020 werden ca. 400 km Leitungslänge in Mölln, Ratzeburg und Bad Oldesloe per Spürgerät begangen. Das Messinstrument weist selbst geringste Spuren von Erdgas nach, die aus Lecks entweichen. Prüfer müssen auch private Grundstücke betreten, da der Gashausanschluss auch überprüft werden muss. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten werden bis zu 15 Kilometer an einem Tag zurückgelegt. Für die Überprüfung ist aber trockenes Wetter Voraussetzung. Detektierte Undichtigkeiten werden in Abhängigkeit der Ausprägung unverzüglich repariert. Kontakt: Technische Hotline, 0800/999 99 20. st

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Reinigung: Straßen müssen frei sein

Stormarner Tageblatt  31.03.2020

Reinigung: Straßen müssen frei sein

Bad Oldesloe Die jährliche Grundreinigung der Straßen in der Kreisstadt findet statt am morgigen Mittwoch, 1. April, sowie am Montag, 6., und Dienstag, 7. April. Gereinigt werden alle Straßen, in denen der Winterdienst durchgeführt wird, sowie die Bereiche rund um Verkehrsinseln und Kreuzungen. Die Stadt Bad Oldesloe bittet die Bürgerinnen und Bürger hier um ihre Mithilfe.

Die Fahrzeuge sind in dieser Zeit möglichst auf den Grundstücken oder auf Parkplätzen zu parken, da die Kehrmaschinen sonst um geparkte Fahrzeuge herumfahren müssen und dieser Bereich dann nicht gereinigt werden kann.

Dies gilt insbesondere für die folgenden Straßen:

Travenhöhe, Pillauer Straße, Memeler Straße, Danziger Straße, Ernst-Barlach-Straße, Kleine Salinenstraße und Finkenweg. Diese Straßen werden am Montag, 6. April, zwischen 8 und 11 Uhr gereinigt. Eine Übersicht über die zu reinigenden Straßen finden Sie in der Straßenreinigungssatzung auf der Website der Stadtverwaltung unter der Adresse: www.badoldesloe.de/Straßenreinigung. st

Veröffentlicht unter Presseartikel |