Archiv der Kategorie: Beiträge

Praxisintegrierten Ausbildung (PiA) für die Kindertagesstätten in Bad Oldesloe – Akt 2

Bericht der CDU-Fraktion Bad Oldesloe   21.02.2023

Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) für die Kitas in Bad Oldesloe – Akt 2  

In der Sitzung des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschuss am 08.02.2023 haben die Ausschussmitglieder auf Grund von Dringlichkeitsanträgen über eine mögliche Förderung von Stellen in der Praxisintegrierten Ausbildung (PiA) für die Kindertagesstätten in Bad Oldesloe diskutiert und beschlossen. Da der Bürgermeister der Dringlichkeit des beratenen Themas widersprochen hat, war der Beschluss des BSKAs jedoch ungültig. Einem Widerspruch kann die Stadtverordnetenversammlung mit Mehrheit überstimmen, aber das scheint in dieser Frage unnötig.

Bleibt eine Förderung der PiA-Stellen damit auf der Strecke?

Jörn Lucas, CDU-Fraktionsvorsitzender   Foto: CDU

Die Folgen für eine mögliche Bezuschussung von PiA-Stellen sind jedoch übersichtlich, denn die endgültige Beschlussfassung wäre ohnehin in der Stadtverordnetenversammlung erfolgt und diese tagt am Donnerstag, den 23.02.2023. Und sie hat – im Gegensatz zum BSKA am 08.02. – das Thema Praxisintegrierte Ausbildung auf der Tagesordnung und kann daher beschließen und wird es auch tun. Die Politik in Bad Oldesloe handelt seit Jahren in Sachen Kinderbetreuung im breiten politischem Konsens und hat dabei immer die Finanzierung und Ausstattung der Kindergärten im Blick. „Die Finanzierung der Kindergärten wird in Bad Oldesloe sehr gründlich durch eine intensive Vorbereitung unter Mitwirkung der Träger beraten und beschlossen. Das haben die Stadtverordneten und Ausschussmitglieder bereits in den vorangegangenen Wahlperioden getan und in dieser Wahlperiode war das nicht anders“ erinnert der Fraktionsvorsitzende Jörn Lucas. „Wir haben dabei auch immer einen Blick zu den Seiten getan und gesehen, was an anderen Orten getan wurde und wird. Deshalb kann der Politik und der Verwaltung nicht vorgeworfen werden zu wenig getan zu haben. Wir haben mit den Trägern geredet und wir werden auch zukünftig mit den Trägern reden. Und das haben wir auch in Sachen PiA getan“

Momentane Situation kommt nicht plötzlich

Die schwierige Personalsituation in den Kindergärten und ein mangelnder Nachwuchs sind kein Fehler der in der Stellenbereitstellung zu suchen ist. „Die Politik hat ausreichend Mittel bereit gestellt, damit eine gute Personalversorgung gewährleistet ist“ erläutert Lucas „Es ist ausreichend Geld für die notwendigen Stellen vorhanden. Nur die Menschen, die diese Stellen ausfüllen sollen, fehlen. Der Personalmangel und der fehlende Nachwuchs ist systembedingt und hat wenig mit der Kommunalpolitik in Bad Oldesloe zu tun. Die praxisintegrierte Ausbildung ist ein gutes Instrument. Warum die Träger sie nicht früher genutzt haben, müssten die Träger beantworten. Die Politik in Bad Oldesloe war und ist bereit mit den Trägern über die Unterstützung zu sprechen. So war auch die fraktionsübergreifende Aussage als dieses Thema im BSKA diskutiert wurde.“

Veröffentlicht unter Beiträge |

Gero Storjohann, 65. Geburtstag

Bericht des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   12.02.2023

Lieber Gero Storjohann,  heute wäre Ihr 65. Geburtstag gewesen. Wir hätten uns gewünscht Ihnen zu diesem Geburtstag persönlich gratulieren zu können. Wir hätten uns gewünscht, Sie weiter in unserer Mitte zu haben und wir hätten uns gewünscht noch viele gemeinsame Fotos machen zu können. In wenigen Tagen stellen wir unsere Kandidaten zur Kommunalwahl 2023 auf.
Bei der letzten Aufstellungsversammlung haben Sie souverän und auf Storjohannsche Art die Sitzung geleitet und waren beim anschließenden Fototermin in unserer Mitte. Und da waren Sie immer: In unserer Mitte. Immer bei uns. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
 
 Foto: CDU Bad Oldesloe, Frau Christel Gottschalk
Jörn Lucas
Theodor-Storm-Straße 48 d
23843 Bad Oldesloe
Veröffentlicht unter Beiträge |

Flüchtlingsunterkünfte dezentral und in kleineren Einheiten

Bericht des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   11.02.2023

In Bad Oldesloe müssen weitere Flüchtlingsunterkünfte errichtet werden

Die CDU Bad Oldesloe hat in der Sitzung des letzten Bildungs- Sozial- und Kulturausschuss gemeinsam mit den anderen Fraktionen eine große Flüchtlingsunterkunft an einem Standort abgelehnt und stattdessen die Verwaltung der Stadt Bad Oldesloe einstimmig beauftragt, ein Konzept einer dezentralen Unterbringung von geflüchteten Menschen in kleineren Einheiten vorzulegen. Es ist aber unstrittig, dass Bad Oldesloe Flüchtlingsunterkünfte errichten muss, auch das hat der Ausschuss einstimmig anerkannt. Dazu muss man wissen, dass die Beratung und Entscheidung über die Einrichtung von Flüchtlingsunterkünften auf verschiedene Gremien aufgeteilt ist: Die Feststellung des Bedarfs ist Aufgabe des Bildungs- Sozial- und Kulturausschuss, die konkrete Beratung was wohin gebaut wird Wirtschafts- und Planungsausschuss.

Flüchtlingssituation bleibt schwierig

Der Politik in der Stadt bleibt dabei wenig Spielraum, denn dass in Bad Oldesloe auch zukünftig Flüchtlinge untergebracht werden müssen, ergibt sich aus Entscheidungen die der Bund trifft und die Länder und Kommunen umzusetzen haben. Dazu kommt, dass der Platz wo Unterkünfte errichtet werden können begrenzt ist. „Die Kommunalpolitik ist in einem Dilemma, weil die Landesplanung eine Begrenzung des Flächenverbrauchs vorsieht, Bad Oldesloe  jedoch Flächen für Wohnungsbau, Schulen und Kindergärten, Wirtschaftsansiedlung und viele andere Dinge braucht. Zudem ist auch wenig zentrumsnah möglich“ betont der CDU Fraktionsvorsitzende Jörn Lucas „ aber ohne die Menschen in Bad Oldesloe auf dem Weg zu einem allgemeinen Konsens mitzunehmen, wird es nicht gehen.“

Situation in einer Einwohnerversammlung vorstellen und diskutieren

Die CDU Bad Oldesloe tritt deshalb dafür ein, das Thema in einer Einwohnerversammlung vorzustellen und zu beraten. „Wir müssen uns die Zeit nehmen, die wir eigentlich nicht haben.“ stellt abschließend Lucas fest. 

Veröffentlicht unter Beiträge |

Ein richtig erfolgreicher Kreisparteitag für die CDU Bad Oldesloe

Bericht des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   05.02.2023

Die CDU Bad Oldesloe hat 5 Kandidaten für die Kreistagswahl

Die CDU Bad Oldesloe ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Kreisparteitags am 04.02.2023 in der Festhalle in Bad Oldesloe. Gleich 5 Kandidaten werden sich der Kreistagswahl am 14.Mai 2023 stellen.

    Als Direktkandidaten hatte die CDU Bad Oldesloe ja bereits im Dezember Birgit Reichardt-Mewes, Wolfgang Gerstand und Mathias Nordmann nominiert, aber die endgültige Aufstellung erfolgte durch den gestrigen Kreisparteitag. Dieser bestätigte die drei Oldesloer Vorschläge für die Direktkandidaten und so werden am 14. Mai Wolfgang Gerstand im Wahlkreis Bad Oldesloe I (Nord), Birgit Reichardt-Mewes im Wahlkreis Bad Oldesloe II (Süd-Ost) und Mathias Nordmann im Wahlkreis Bad Oldesloe III (West) antreten um ihre bei der letzten Kommunalwahl 2018 gewonnenen Wahlkreis erneut zu gewinnen.

Wolfgang Gerstand belegt zudem mit Platz 5 einen der vordersten Listenplätze. Für die Kreistagsliste, also die Liste derjenigen, die in den Kreistag einziehen, wenn nach Abzug der direkt gewählten Kreistagsabgeordneten der CDU noch Plätze zustehen, hatte die CDU Bad Oldesloe im Dezember den ehemaligen Stadtverordneten Lajoscha Rausch und die Schatzmeisterin der CDU Bad Oldesloe, Marie Schwarz, nominiert. Marie Schwarz wurde dabei auf den guten Platz 24 und Lajoscha Rausch als bestplatzierter Mann ohne einen Wahlkreis auf Platz 31 gewählt.     

19 Frauen und 19 Männer konnten für die Kreistagskandidatur gewonnen werden.

Die Kreisvorsitzende Marion Schiefer hatte zuvor für den Listenvorschlag geworben und kann somit das Ergebnis auch als ihren Erfolg werten.

Kreis-Wahlprogramm einstimmig verabschiedet

Bevor die Personalentscheidungen getroffen wurden, hatte der Kreisparteitag das Kreis-Wahlprogramm zu beraten und zu beschließen. In einer konzentrierten und sehr sachlich geführten Diskussion konnten 34 Ergänzungs- und Änderungsanträge beraten werden, von denen die meisten die Aufnahme in das Kreistagswahlprogramm geschafft haben, 6 davon von der CDU Bad Oldesloe. Der fleißigste Antragsteller war die Junge Union, die nicht weniger 15 Anträge gestellt hatte.   

Veröffentlicht unter Beiträge |

Keine Artikel mehr aus Stormarner Tageblatt und MARKT

Bericht des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   03.02.2023

Liebe Leser unserer Homepage,

leider haben Stormarner Tageblatt und MARKT die bisher geltende Regelung, dass regionale Artikel der beiden Medien kostenlos auf unsere Homepage übernommen werden dürfen, mit sofortiger Wirkung widerrufen. Die Bedeutung der digitalen Umsätze wird für die Zeitungen immer wichtiger.

Damit verlieren wir natürlich einen eminent wichtigen Teil unserer tagesaktuellen Berichterstattung, die Probleme und Ereignisse in unserer Stadt auch von verschiedenen Seiten betrachten. Wir werden versuchen, Sie mit eigenen Berichten weiterhin in einem angemessenen Rahmen zu informieren.

Wir hoffen, dass Sie unserer Homepage trotzdem treu bleiben und uns immer mal wieder besuchen. Wir arbeiten an diesem Problem.

Horst Möller (Homepage-Administrator)

Veröffentlicht unter Beiträge |