Archiv der Kategorie: Beiträge

Das Landes-Wahlergebnis sowie die Stormarner Wahlbezirke 28, 29 und 30

Das Ergebnis der Landtagswahl 2017, insbesondere die 3 Stormarner Wahlkreise 28 bis 30 (Quelle: Landeswahlleitung)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Beiträge |

Das Wahlergebnis aus Bad Oldesloe (zum WK 28)

Es folgen die Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen der Stadt Bad Oldesloe (Quelle: Homepage der Stadt Bad Oldesloe.)

 

 

 

Veröffentlicht unter Beiträge |

Bad Oldesloe hat wieder eine Junge Union!

Bericht zur Neugründung der Jungen Union Bad Oldesloe am 08. April 2017

v.l.: Bundestagsabgeordneter Gero Storjohann, Vorsitzender der CDU Bad Oldesloe Jörg Feldmann, stellvertretende JU-Vorsitzende Johanna Müller, JU-Vorsitzender Lukas David, CDU-Landtagskandidat Claus Christian Claussen, JU-Beisitzer Pascal Gertler

Bad Oldesloe. Die Verjüngung und Neustrukturierung in Bad Oldesloe geht weiter: Am 8. April 2017 wurde in Bad Oldesloe ein eigener Ortsverband der Jungen Union gegründet.

Herzlichen Glückwunsch dem frisch gewählten Vorstand, bestehend aus dem 1. Vorsitzenden Lukas David, der 2. Vorsitzenden Johanna Müller und dem Beisitzer Pascal Gertler.

Als Gäste auch anwesend waren der der Vorsitzende der CDU Bad Oldesloe Jörg Feldmann, Landtagskandidat Claus Christian Claussen und der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann. Die drei gestandenen Poltiker hielten jeweils eine kurze, knackige Rede, lobten das junge sympathische Team für ihr tolles politisches Engagement, gaben ein paar Tipps und machten Mut.

Außerdem versprachen sie dem jungen Vorstand ihre zukünftige volle Unterstützung – denn junge Menschen, die mitreden und mitmachen in der Politik sind auch unsere Zukunft!

Wer Interesse an der Jungen Union Bad Oldesloe hat, darf sich gerne bei Lukas David melden: Lukdavid1@gmail.com!

Veröffentlicht unter Beiträge |

Rede des Bürgerworthalters am Stolperstein zum Holocaust-Gedenktag

Beitrag der CDU Bad Oldesloe, 27.01.2017

Bürgerworthalter Rainer Fehrmann anlässlich seiner Rede zum Holocaust-Gedenktag vor der Hindenburgstraße 49 mit dem ‚I-Remember-Schid‘

Im Namen der Stadt danke ich dem „Freundeskreis Beer Jakoov/Jifna“ dafür, dass er den heutigen Tag mit dieser Veranstaltung bereichert und organisiert hat.
Meine Damen und Herren, heute vor 72 Jahren erreichte die Rote Armee Auschwitz und befreite die Menschen aus den dortigen Konzentrationslagern. Wenige Tage vor dieser Befreiung wurden dort noch über 67.000 gefangene und dem Tod geweihte Menschen gezählt.
Der 27. Januar ist seit 1996 ein Gedenktag, angestoßen vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog – der heute beigesetzt wird.
Der 27.01. ist seit 2005 ein von den Vereinten Nationen erklärter internationaler Gedenktag zur Erinnerung an die Opfer des Holocaust.
Gedenken wir deshalb gemeinsam auch noch einmal Hans Wöltje, einem Bürger unserer Stadt, der verhaftet und nach vielen Jahren der Qual im KZ Dachau gestorben ist, gestorben, weil er erst Bibelforscher und danach Mitglied der Zeugen Jehovas war, oder noch banaler: weil er einer anderen Religionsgemeinschaft angehörte.
Lassen Sie uns auch stellvertretend für das große Leid, das von deutschem Boden ausgegangen ist, derer gedenken, die hier in Bad Oldesloe im „Blauen Haus“ – einem Gefängnis der SA – gequält, gefoltert und sogar ermordet wurden.
Meine Damen und Herren, das Gedenken für die schlimmen Ereignisse einer grausamen Zeit des Unrechts und der Unmenschlichkeit ist unverzichtbar – und weil es den Anschein hat, dass bei einer nicht mehr übersehbaren Gruppierung doch die Vergesslichkeit oder Verdrängung den Vorrang übernommen hat, lassen Sie uns auch darüber Gedanken machen.
Wie ist es in einem eigentlich aufgeklärten Deutschland möglich, dass ein Spitzenpolitiker und Aushängeschild seiner Partei – dem Fraktionsvorsitzenden in einem Landesparlament – öffentlich behaupten kann, Zitat Björn Höcke: „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, dass sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat“?
Dieser Hetzer erfährt von seiner Partei bis heute keine mir glaubwürdig erscheinende Distanzierung und keine Disziplinierung – im Gegenteil: Nach dessen Rede legt die AfD bei Umfragen noch zu. Meine Damen und Herren, dass Kinder einst einem Rattenfänger hinterhergelaufen sind, kann ich noch irgendwie verstehen, aber dieser Zulauf erwachsener Menschen mit solchem Gedankengut bedarf dringendst des Nachdenkens.
Diese Entwicklung veranlasst mich, einmal mehr und nachdrücklicher denn je, den 27. Januar nicht nur zum Gedenken zu nutzen, sondern auch zum Nachdenken, dass die Grausamkeiten des Dritten Reiches allen Menschen und für alle Zeiten eine Warnung sind – eine Warnung vor den Gefahren von Hass, Intoleranz, Rassismus und Vorurteilen.
Deshalb beteilige ich mich – auch wenn ich sonst alles andere als ein Freund von Aktionen der sogenannten „sozialen Netzwerke“ bin – gerne an der heute gestarteten Internet-Aktion des Jüdischen Weltkongresses gegen das Vergessen des Holocausts und halte mein „I-Remember-Schild“ hoch, damit es alle sehen können.

Veröffentlicht unter Beiträge |

Ergebnis der Bürgermeisterstichwahl am 19. Juni 2016

Ergebnisse der Wahl aus der Homepage der Stadt Bad Oldesloe übernommen.

Stichwahl_Seite_111

Stichwahl_Seite_222

 

Veröffentlicht unter Beiträge |