Archiv der Kategorie: Pressemitteilungen

Gute Entscheidung für den Sport in Bad Oldesloe

Pressemitteilung der CDU-Fraktion Bad Oldesloe   17.12.2022

Jörn Lucas, CDU-Fraktionsvorsitzender   Foto: CDU

Die Stadtverordnetenversammlung hat am Donnerstagabend die Finanzierungsvereinbarungen für die beiden städtischen Sportstadien auf den Weg gebracht. Sie hat sich damit über einen Beschluss des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschusses hinweggesetzt, der nur eine kurzfristige Verlängerung der Pachtverträge von nur 6 Monaten beschlossen hatte.

„Das ist eine gute Entscheidung für den Sport in Bad Oldesloe, denn damit wurde die Voraussetzung geschaffen, langfristige Pachtverträge mit einer Laufzeit von zehn Jahren Pachtdauer abschließen zu können, die unseren Vereinen die notwendige Planungssicherheit garantiert“ betont CDU Fraktionsvorsitzender Jörn Lucas, „und zwar nicht nur den beiden Pächtern VfL und SVT, sondern auch dem SC Union.“

In der Diskussion war in den letzten Wochen nicht ausreichend gewürdigt worden, dass es nicht um Trainings- oder Spielzeiten ging, sondern darum, wer die Verantwortung für den Stadionbetrieb übernimmt. „Und das ist in den vergangenen Jahren überwiegend gut und reibungsarm verlaufen“ ergänzt Lucas. „Die ehrenamtlich geführten Vereine brauchen Sicherheit, um Investitionen planen und finanzieren zu können, und dafür ist die Vertragslaufzeit von Zuschüssen aus dem organisierten Sport ein wichtiger Faktor. Bei der Suche nach einem Pächter für die Vereinsgaststätte ist eine möglichst lange Laufzeit ebenfalls hilfreich.“

„Die Finanzierungsvereinbarungen und damit die Stadienvergabe geregelt zu haben, bringt einen weiteren Vorteil: Wir haben einige große Aufgaben vor uns, die von der Politik gemeinsam mit der Verwaltung zu einem guten Ergebnis zu bringen sind“, erläutert Lucas. „Die Arbeitsgruppe Schulsozialarbeit wird demnächst ihre Ergebnisse vorlegen und daraus muss dann die zukünftige Ausrichtung und Ausstattung der Schulsozialarbeit abgeleitet werden. Bei den Kindergärten gibt es ebenfalls Beratungsbedarf und auch der große Investitionsstau muss abgearbeitet werden. Alles Themen, die schwieriger liegen als die Pacht der beiden städtischen Stadien.“

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen |

Die CDU Bad Oldesloe nominiert Kandidaten für Oldesloer Kreistagswahlkreise

Pressemitteilung des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   07.12.2022

Kandidaten für Oldesloer Kreistagswahlkreise

Die CDU Bad Oldesloe will die erfolgreiche Arbeit der Oldesloer Kreistagsabgeordneten der CDU weiter fortsetzen. Einstimmig wurden deshalb in einer Mitgliederversammlung der CDU Bad Oldesloe am 6. Dezember der Vorsitzende Wirtschafts-, Planungs- und Bauausschuss des Kreistages, Wolfgang Gerstand und das Mitglied im Jugendhilfeausschuss, Mathias Nordmann, sowie das Mitglied des Sozial- und es Finanzausschusses, Birgit Reichardt-Mewes, für eine erneute Kandidatur  in den drei Oldesloer Wahlkreisen nominiert. Wolfgang Gerstand tritt für den Wahlkreis Oldesloe I (Nord), Birgit Reichardt-Mewes für den Wahlkreis Oldesloe II (Süd-Ost) und Mathias Nordmann für den Wahlkreis Oldesloe III (West) an.

Gerstand ist bereits seit 1994 Kreistagsabgeordneter. Reichardt-Mewes und Nordmann bewerben sich für die zweite Wahlperiode. Alle drei Kreistagsabgeordneten hatten ihren Wahlkreis bei der letzten Kommunalwahl 2018 gewonnen.

Wie gut die Arbeit der Oldesloer in der Kreistagsfraktion von den Mitgliedern der CDU Bad Oldesloe wahrgenommen wird, erkennt man nicht nur an den herausragend guten Abstimmungsergebnissen, sondern auch daran, dass es keine weiteren Bewerber gab.

„Nach der Satzung der CDU Schleswig-Holstein haben die Ortsverbände für die Besetzung der Kreistagswahlkreise ein Vorschlagsrecht.“ erläutert der stellvertretende Vorsitzende der CDU Bad Oldesloe und Versammlungsleiter der Mitgliederversammlung, Jörn Lucas, „die endgültige Entscheidung für die Besetzung der Kreistagswahlkreise trifft dann ein Kreisparteitag der CDU Stormarn, der für den 4. Februar 2023 angekündigt ist.“ Dieser Kreisparteitag entscheidet auch über die Liste, also die Wahlvorschläge ohne einen Wahlkreis. Auch da hat die Mitgliederversammlung zwei Personen nominiert: Marie-Christin Schwarz und Lajoscha Rausch. Schwarz ist seit 7 Jahren Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der CDU Bad Oldesloe und Rausch ist gerade in den Vorstand der Kreisparte, der CDU Stormarn gewählt worden.

„Wir bieten der Kreispartei gute Bewerber zur Mitwirkung in der Kreistagsfraktion an. Außerdem streben wir an alle drei Kreistagswahlkreise zu gewinnen.“, betont Lucas „Unsere Bewerber für die Stadtverordnetenversammlung bestimmen wir dann Mitte Januar.“

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen |

Online-Gespräch mit Katharina Merklein, Bundesvorstand Frauen Union, zu dem Thema „Bringt uns die Quote voran“

Pressemitteilung des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   03.12.2022

Die CDU Bad Oldesloe befasst sich gemeinsam mit der Frauen Union Stormarn mit dem Beschluss der CDU Deutschlands, eine Quotenregelung einzuführen und hat dazu das Bundesvorstandsmitglied Katharina Merklein zu einem Online-Gespräch eingeladen. Das Onlinegespräch findet am Freitag, 9. Dezember von 19 bis 20.30 Uhr sprechen. Die Teilnahme ist über einen Link auf den Webseiten der CDU Stormarn www.cdu-stormarn.de  und CDU Bad Oldesloe www.cdu-bad-oldesloe.de unkompliziert möglich.

„Bringt uns die Quote voran?“ ist die Ausgangsfrage, der sich dabei gestellt wird. Diese soll dann mit Katharina Merklein besprochen werden. Nach Jahren des Quorums, also nach der Notwendigkeit bei Personalwahlen einen bestimmten Anteil weiblicher Bewerberinnen wählen zu müssen, nun eine feste Quote.

Mit knappem, am Ende aber deutlichem Votum hatte der der CDU-Bundesparteitag für die Einführung einer Frauenquote gestimmt. Zuvor war intensiv und leidenschaftlich für und gegen diese Einführung diskutiert worden. CDU-Vorsitzender Friedrich Merz hatte erläutert: “Schauen wir bitte genau hin, was wir beschließen. Wir sollen bei den Delegierten und Listen den Anteil der Frauen erhöhen. Nur wo das Quorum bisher galt, soll künftig die Quote gelten. Wir lösen damit das Problem einer ungenügenden Beteiligung von Frauen in der CDU nicht. Aber wir nehmen es ernst.”

Die CDU Bad Oldesloe ist ein Stück weiter. Weil viele qualifizierte Frauen sich in der Partei und in der Fraktion engagieren, sind Aufgaben und Funktionen gut zwischen Männern und Frauen aufgeteilt. „Aber wir brauchen weiterhin Frauen und Männer die bereit sind sich in der CDU zu engagieren“ betont der stellvertretende CDU-Vorsitzende Jörn Lucas.  

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen |

Online-Gespräch mit Niclas Herbst, MdEP: „Was bringt Europa für den Norden Stormarns?“

Pressemitteilung des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   26.09.2022

Bad Oldesloe, 26 September 2022 – Krieg, Ernährung, Energie & Klima. Welche Antworten kann die Europäische Union für den Norden Stormarns auf die aktuellen Krisen geben? Darüber möchten die CDU Stormarn und die CDU Bad Oldesloe gemeinsam mit dem schleswig-holsteinischen Europaabgeordneten Niclas Herbst in einem Onlinegespräch am Freitag, 7. Oktober von 19 bis 20.30 Uhr sprechen. Die Teilnahme ist über einen Link auf den Webseiten der CDU Stormarn www.cdu-stormarn.de  und CDU Bad Oldesloe www.cdu-bad-oldesloe.de unkompliziert möglich.

Neben den Folgen des russischen Krieges und die Energiekrise soll es in dem Gespräch auch um die Rolle der EU bei der Entwicklung des Ländlichen Raums sowie die Bedeutung der Festen Beltquerung für Stormarn sowie Europäische Sicherheitspolitik gehen.  

„Die aktuellen Krisen besitzen alle eine europäische Dimension. Insbesondere die Menschen in den Kommunen und Gemeinden fragen sich, wie und was die EU für Sie nun macht. Als Europaabgeordneter für Schleswig-Holstein möchte ich die aktuellen Debatten im Parlament beleuchten und erläutern, was die EU eigentlich für Stormarn anstößt. Dafür ist das Onlinegespräch gemeinsam mit der CDU Oldesloe und der CDU Stormarn der richtige Rahmen und ich danke Ihnen sehr für diese Möglichkeit“, sagt Niclas Herbst, MdEP.

Der gebürtige Ratzeburger Niclas Herbst (CDU) ist seit Juli 2019 Mitglied des Europaparlaments in der EVP-Fraktion. Er ist unter anderem Mitglied und Stellvertretender Vorsitzender des Haushaltausschusses sowie Mitglied des Fischereiausschusses. Niclas Herbst war Landtags- und Kreistatgsabgeordneter des Herzogtums-Lauenburg.

Mehr zu Niclas Herbst unter https://www.niclas-herbst.eu/

Pressebilder unter https://www.niclas-herbst.eu/

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen |

CDU-Arbeitskreis Umwelt und Infrastruktur arbeitet an Konzepten zum Wohnungsbau und Infrastruktur

Bericht des CDU-Stadtverbandes Bad Oldesloe   18.09.2022

Konzepte für den Wohnungsbau und die Infrastruktur

Bild CDU Bad Oldesloe: CDU Vorsitzender Jens Wieck tritt in den Ausschüssen der Stadt Bad Oldesloe für den Wohnungsbau ein. 

Die erste Sitzung des Arbeitskreises Umwelt und Infrastruktur hat am Freitag, 16.09.2022, die Grundzüge der Arbeit des nächsten halben Jahres festgelegt. Ziel ist es Konzepte zu den Schwerpunktthemen Wohnungsbau, Infrastruktur und Energiewirtschaft zu erarbeiten. „Im Wohnungsbau sind mehr als 300 Wohneinheiten in der Pipeline“ erinnert der Stadtverordnete Horst Möller „und die Investoren brauchen nur ein Go oder sie haben nur noch wenige Schritte ihre Projekte anzugehen.“ Man muss jedoch feststellen, dass die Verwirklichung von Wohnungsbau in Bad Oldesloe schwierig ist. „Es ist nur die CDU, die zu der Verwirklichung der vorgelegten Projekten steht“ erläutert der Stadtverbandsvorsitzende Jens Wieck „man muss sich nur das Beschlussreife Konzept eines Baugebiets in Poggensee ansehen. Obwohl alle notwendigen Voraussetzungen vorlagen und auch die Stadtverwaltung die Zustimmung empfohlen hatte, wurde die Zustimmung im zuständigen Ausschuss verweigert.“  Der Fraktionsvorsitzende in der Stadtverordnetenversammlung, Jörn Lucas, ergänzt: „Oft ist das Bekenntnis zum Wohnungsbau nur ein Lippenbekenntnis und ein theoretisches Wollen. Im konkreten Antragsfall findet sich immer Verhinderer, die ein Projekt stoppen und damit neue Wohnungen verhindern. Und manchmal ist ein Nachbar des beantragten Wohnprojekts Mitglied einer Fraktion. Wir kommen aber in Oldesloe nicht weiter, wenn die Menschen die Wohnraum haben, neuen Wohnraum für Menschen die wohnen wollen verhindern.“ 

Ein weiteres großes Thema des Arbeitskreises ist das Thema Infrastruktur, denn die Bahnlinie Lübeck – Hamburg läuft auf große Probleme zu. „Schon jetzt liegt die Auslastung der Strecke bei 120% und der zusätzliche Verkehr der durch die Fehmarnbelt-Querung zu erwarten ist, wird den Bahnverkehr deutlich vermehren.“ erläutert Kreistagsabgeordneter Wolfgang Gerstand. „Wir brauchen Ausweichstrecken die von einem Verteilbahnhof Lübeck aus den Bahnverkehr so verteilen, dass der Verkehr nicht zum Erliegen kommt. Der Arbeitskreisvorsitzenden Wulf Henning Reichardt ergänzt „Die Hansebelt-Region, also der Großraum Kopenhagen-Hamburg wird ein wirtschaftliches Kraftzentrum für Europa, aber die Verkehrslast darf nicht nur durch Bad Oldesloe gehen.“ Die Ausgestaltung des europäischen Projekts der Hansebeltregion Hamburg  –  Kopenhagen mit der festen Fehmarnbeltquerung, abgekürzt FBQ, ist ein wichtiges und großes Thema. Damit soll eine länderübergreifende europäische Modellregion geschaffen werden, in der rund 9 Millionen Einwohner leben. „Der Kreis Stormarn liegt mittendrin und Bad Oldesloe ist einer der Verkehrsknotenpunkte mit den Bahnstrecken und den Autobahnen. Fast jede Infrastrukturmaßnahme betrifft die Umwelt und jede Umweltmaßnahme hat Auswirkungen auf die Infrastruktur.“

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen |