Archiv der Kategorie: Presseartikel

Stormarner Schnappschuss

Stormarner Tageblatt  07.09.2022

susanne rohde-posern
Susanne Rohde-Posern

Bad Oldesloe Hoch hinaus geht es derzeit im Kinderrechtepark neben der Jugendfreizeitstätte am Exer. Noch bis kommenden Sonntag können Kinder und Jugendliche im Rahmen einer von der Stadt organisierten Kletterwoche in dem kleinen Hochseilgarten mit neun Stationen gut gesichert und unter Anleitung bis in 15 Meter Höhe klettern. Gestern nutzten vor allem Schulklassen diese tolle Gelegenheit. Am kommenden Freitag können zwischen 17 und 19 Uhr auch mutige Erwachsene in die Bäume steigen.
srp

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Lust auf die große Bühne ?

Stormarner Tageblatt  07.09.2022

„Bad Oldesloe macht Theater“ lädt Interessierte zum Casting ein

Stilecht in die 1950er Jahre abtauchen. „Bad Oldesloe macht Theater“ sucht Mitspieler für das neue Open-Air-Stück.  Bad Oldesloe macht Theater e.V.
Stilecht in die 1950er Jahre abtauchen. „Bad Oldesloe macht Theater“ sucht Mitspieler für das neue Open-Air-Stück. Bad Oldesloe macht Theater e.V.

Patrick Niemeier

Mittlerweile ist es sieben Jahre her, dass mit „1848 – Freiheit für Bad Oldesloe“ die letzte große „Bad Oldesloe macht Theater“ Produktion im Kulturhof der Kreisstadt beendet wurde.
Zwischendurch gab es allerdings auch noch die Krimi-Stadtführung „Der Tod in der Trave“ (2018) und im vergangenen Jahr trotzte man der Pandemie-Beschränkungen mit 32 Aufführungen des Wandeltheaterstücks „Krischan Thegen“.

Stück sollte schon 2020 aufgeführt werden
Doch das eigentlich bereits für 2020 geplante Stück „Neue Heimat Oldesloe – Vom Carepaket zum Petticoat“ konnte aufgrund der Corona-Situation auch zwei Jahre später noch immer nicht auf die Bühne gebracht werden. Für jedes Stück wird eine bestimmte Epoche ausgewählt. In diesem Fall, fiel die Wahl auf die Nachkriegszeit und das Wirtschaftswunder. Das bereits fertig geschriebene Stück wurde laut des Vereins mit Hilfe von Oldesloer Zeitzeugen-Gesprächen und Archiv-Recherche erarbeitet. Inszeniert werden soll das Ganze natürlich mit entsprechenden Kostümen und passendem Bühnenbild.
„Ein schillerndes Panoptikum der Jahre 1945 bis 1955, das die pralle Vielfalt dieser Zeit in allen ihren Gegensätzlichkeiten lebendig werden lässt. Humorvoll und ernst, Liebe und Intrige zwischen Fluchterfahrung und hoffnungsvollem Neuanfang“, laut die Zusammenfassung von Autor und Regisseur Maximilian Ponader.
Aufgegeben wurde das ambitionierte Projekt in der Pandemie nicht. Es soll im Mai 2023 aufgeführt werden. Erst einmal geht es jetzt mit einem neuen Casting am 10. September im Musikraum der Theodor-Storm-Schule in die nächste Runde der erneuten Vorbereitung. Ponader freut sich daher auf alle talentierten Schauspieler jeden Alters – mit und ohne Bühnenerfahrung.
Ausdrücklich sind alle Interessierten aus Bad Oldesloe und Umgebung eingeladen. Die Proben sollen schon kurze Zeit später beginnen und sind zumeist für Sonntag und Montage eingeplant. Allerdings muss nicht jeder Schauspieler immer dabei sein, da nicht jede Rolle an allen Tagen geprobt wird.
Entsprechend soll individuell auf Zeitwünsche so gut es halt geht eingegangen werden, damit allen Interessierten das Mitwirken auch wirklich möglich gemacht werden kann. Auf der Homepage des Vereins kann man daher auch einen Online-Fragebogen ausfüllen und eigene Wünsche und Daten hinterlegen.
Eine Anmeldung ist für das Casting am 10. September von 14 bis 18 Uhr aber nicht notwendig. Wer Interesse hat, aber am Casting-Tag verhindert ist, soll den Verein darüber informieren. Auch das solle kein Hindernis für eine mögliche Teilnahme sein. „Es ist so beeindruckend was ein professioneller Regisseur aus einem herausholen kann – Wann bekommt man schon mal so eine Gelegenheit als Amateur? Auch die Erfahrung so ein Projekt mit unterschiedlichsten Menschen, generationsübergreifend zu stemmen, das ist was ganz Besonderes“, ist Sabrina Ward von „Bad Oldesloe macht Theater“ von den bereits gemachten Erfahrungen begeistert.
Bei ihr ist nach eigener Aussage die positive Erfahrung so gut gewesen, dass sie sich nach dem letzten großen Projekt begann im Vereinsvorstand zu engagieren. „Ich bin auf jeden Fall wieder dabei, hoffentlich dieses Mal zusammen mit meinem mittlerweile fünfjährigen Sohn Ben. Wir haben ja einige Familien dabei, und das bringt wirklich Spaß“, sagt Ward.

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Hobby Horsing, Floorball, Wheelsoccer und mehr

Stormarner Tageblatt  07.09.2022

„Sportfest für alle“ in Bad Oldesloe mit nicht alltäglichen Disziplinen

Auch Hobby Horsing gibt es beim „Sportfest für alle“ in Bad Oldesloe. KSV Stormarn
Auch Hobby Horsing gibt es beim „Sportfest für alle“ in Bad Oldesloe. KSV Stormarn
Floorball steht ebenfalls auf dem Programm.
Floorball steht ebenfalls auf dem Programm.

Patrick Niemeier

Line-Dance, Wheelsoccer, Floorball oder Hobby Horsing ? Beim „Sportfest für alle“, das am Sonntag, 11. September, in der Stormarnhalle in Bad Oldesloe stattfindet, stehen nicht ganz alltägliche Sportarten auf dem Programm.
Die Idee hinter der Veranstaltung des Kreissportverbands Stormarn (KSV) ist, Sportler mit und ohne Behinderungen zusammenzubringen. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Sportreibens stehen Fairness, Respekt, Toleranz und ein verstärktes Miteinander – kurzum: gelebte Inklusion.
Um 14 Uhr soll es mit einer Begrüßung und einer anschließenden Schwungtuchaktion losgehen. Houda Amiri von den „Special Olympics Schleswig Holstein“ möchte den Rahmen nutzen um unter anderem über die Projekte „Healthy Athletes“ und „BeuGe“ zu berichten. Auch das immer beliebter werdende „Hobby Horsing“ wird präsentiert. Im Mittelpunkt stehen dabei hölzerne Steckenpferde. Denn auf denen werden Bewegungsabläufe wie beim Spring oder Dressurreiten nachgestellt.
Pia Görrissen, Projektkoordinatorin des KSV Stormarn, ist froh, dass nach der Corona-Pause wieder ein „Sportfest für alle“ auf die Beine gestellt werden kann. „Ich freue mich sehr auf eine Veranstaltung mit viel Bewegung, vielen freudigen Begegnungen und schönen Momenten“, sagt Görrissen.
Der Eintritt ist frei und die Veranstaltung in der „Stormarnhalle“ geht von 14 bis 17 Uhr.

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Kein Weihnachtsmarkt am Mühlrad

Stormarner Tageblatt  06.09.2022

Eines der Bad Oldesloer Highlights in der Adventszeit fällt erneut aus

Der Weihnachtsmarkt am Mühlrad in Bad Oldesloe lebt von seiner besonderen Atmosphäre.  Patrick Niemeier
Der Weihnachtsmarkt am Mühlrad in Bad Oldesloe lebt von seiner besonderen Atmosphäre. Patrick Niemeier

Patrick Niemeier

Diese Nachricht wird viele Fans des wohl kleinsten Weihnachtsmarktes in Schleswig-Holstein traurig stimmen. Denn wie der Verein „Wir für Bad Oldesloe“ bekanntgab, wird es auch im Dezember 2022 nach den Absagen 2020 und 2021 keinen „Kleinen Weihnachtsmarkt am Mühlrad“ geben.
Das Event hatte sich in den Jahren bis 2019 zu einem Highlight in der Vorweihnachtszeit in Bad Oldesloe entwickelt. Auf engem Raum war ein familiäres Event entstanden und gewachsen. 2020 und 2021 musste es mit Blick auf die Corona-Pandemie abgesagt werden. Denn das Konzept beinhaltet gerade, dass es auf engem Raum recht voll wird.

Corona-Entwicklung bereitet Sorgen
Hinzu kommen 2022 außerdem durch die Teuerungsraten in diversen Bereichen auch finanzielle Bedenken, wie der Projektleiter „Weihnachtsmarkt“, Günther Knubbe, mitteilt. Die Entscheidung sei absolut nicht leicht gefallen. Am Ende sei die Absage aber alternativlos. „Mögliche Auflagen bei einer Durchführung könnten zu nicht zu finanzierbaren Aufwänden führen“, sagt Knubbe.
Noch wichtiger sei es, dass der besondere Charakter des Marktes mit Blick auf die Corona-Pandemie immer noch nicht ohne Sorgen vorstellbar sei. „Wir wollen einen sicheren Treffpunkt für Familien und Freunde in der Vorweihnachtszeit bieten. Hier sollen sich Eltern, Großeltern, Enkel oder auch Arbeitskollegen unbeschwert in den Arm können“, sagt Knubbe. Doch das scheine noch nicht wieder realistisch zu sein, wenn man auf die Entwicklung der Pandemie blicke.
Der Veranstaltungskalender „Weckdienst“, den der Verein herausgibt, sei natürlich auch ohne den Weihnachtsmarkt erstellt worden. „Er beinhaltet Termine in Bad Oldesloe von Oktober bis Dezember und wird wie gewohnt im September in 6000 Briefkästen verteilt. Weitere Exemplare liegen an den bekannten Stellen aus“, sagt Knubbe.

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Friedhofsanierung hat begonnen

Stormarner Tageblatt  05.09.2022

Nach mehreren Verschiebungen ist das Projekt in Bad Oldesloe gestartet, bis Jahresende soll es dauern

Die bekannte Zuwegung durch das historische Torhaus wird komplett neu gestaltet.  Patrick Niemeier
Die bekannte Zuwegung durch das historische Torhaus wird komplett neu gestaltet. Patrick Niemeier
Veröffentlicht unter Presseartikel |