Archiv der Kategorie: Presseartikel

Autokraft: Neuer Vertrag und neues Fahrerprojekt

Stormarner Tageblatt  03.12.2019

„Autokraft“ gewinnt ÖPNV Ausschreibung des Kreises für den Nordkreis / Volumen: 70 Millionen Euro

Freuen sich auf zahlreiche Fahrgäste:  Die Autokraft setzt auf motivierte Busfahrer mit Migrationshintergrund.Niemeier
Freuen sich auf zahlreiche Fahrgäste: Die Autokraft setzt auf motivierte Busfahrer mit Migrationshintergrund.Niemeier
„Ja, es läuft“: Landrat Dr. Henning Görtz testet das W-Lan.

„Ja, es läuft“: Landrat Dr. Henning Görtz testet das W-Lan.
 

Patrick Niemeier Bad Oldesloe Es soll ein Gewinn für beide Seiten sein: Nach der aktuellen Neuausschreibung des Öffentlichen Personennahverkehrs für den Nordkreis steht fest: Erstmalig deckt die Autokraft zwischen Ahrensburg und Reinfeld im nördlichen Kreisgebiet alle ÖPNV-Leistungen ab.

„Und wir reden hier durchaus über ein beträchtliches Auftragsvolumen“, erklärte Landrat Dr. Henning Görtz bei der Vorstellung der Zusammenarbeit in der Autokraftniederlassung in der Kreisstadt. „Der Vertrag wurde über zehn Jahre abgeschlossen und pro Jahr hat er ein Volumen von sieben Millionen Euro. Wir sprechen also über 70 Millionen Euro insgesamt“, rechnete der Landrat vor.

„Die Zusammenarbeit mit Autokraft bringt Neuerungen und Verbesserung für die Stormarner“, zeigte sich Görtz von der Entscheidung überzeugt, den Auftrag an die Autokraft zu vergeben.

„Fast die Hälfte der Busse sind Neufahrzeuge. Das Höchstalter beträgt elf Jahre. Die Neufahrzeuge sind zum Teil bereits mit W-Lan ausgerüstet, zum Beispiel auf der Linie 8110. Das soll noch erweitert werden. Außerdem verfügen alle neu angeschafften Fahrzeuge über eine Klimaanlage und zwei Plätze für Rollstuhlfahrer“, so Landrat Görtz.

Das Angebot sei außerdem auch für den Fahrplanwechsel zum 15. Dezember verbessert worden. So fährt die Linie Bad Oldesloe – Ahrensburg (8110) jetzt im Halbstundentakt. Der Stadtverkehr in Bad Oldesloe fährt von Montag bis Freitag im 30-Minuten-Takt, und am Sonnabend sei die Betriebszeit um den Zeitraum 14 bis 18 Uhr erweitert worden.

Komplett neu sei der städtische ÖPNV in Bargteheide. Die Erschließung erfolge stündlich von Montag bis Sonnabend durch ein Anrufsammeltaxi und durch die neue Buslinie 8106, die von Montag bis Freitag verkehrt.

„In Bargteheide werden wir ab 2021 auch Kleinbusse mit alternativen Antriebsarten testen. Damit werden wir dann Erfahrungen sammeln, die wir in den Jahren darauf dann auch in Bad Oldesloe ausprobieren könnten“, stellt Björn Schönefeld, beim Kreis für den ÖPNV zuständig, in Aussicht.

Neu im Dienst sind auch insgesamt fünfzehn Busfahrerinnen und Busfahrer mit Migrationshintergrund. „Sie haben sich bei uns am Bewerbertag vorgestellt und wurden ausgewählt. Sie wurden entsprechend ausgebildet und qualifiziert“, erklärt Björn Lumma., Autokraft-Niederlassungsleiter in der Kreisstadt. „Klimaschutz und Co. führen dazu, dass es eigentlich gute Zeiten für den ÖPNV sind. Allerdings wollen die Strecken und Fahrten dann auch bedient werden. Wir reagieren mit diesem besonderen Projekt auch auf den Fahrermangel“, so Lumma. „Die neu ausgebildeten Fahrer werden nach einer Einführung relativ schnell zum Einsatz kommen.“

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Gemeinsame Erleuchtung auf den Markt

Stormarner Tageblatt  02.12.2019

Gemeinsame Erleuchtung auf den Markt

Feierlicher Moment: Der Christbaum  ist hell erleuchtet.Nie
Feierlicher Moment: Der Christbaum ist hell erleuchtet.Nie

Bad Oldesloe Pünktlich zum Start der Adventszeit, haben hunderte Oldesloer gemeinsam das Einschalten der Beleuchtung des elf Meter hohen Christbaums auf dem Marktplatz gefeiert.

Animiert von der Tanzschule Ritter waren es vor allem die kleinsten Besucher, die immer wieder aufgefordert wurden, durch klatschen, tanzen und rufen, die Lichter am Baum erstrahlen zu lassen. Bürgermeister Jörg Lembke begrüßte die Mitbürger mit einer kurzen Rede auf dem Marktplatz und wünschte eine schöne Adventszeit. Der Schmuck und die Beleuchtung des Christbaums kam bei den Besuchern sehr gut an. Anders als in der Vergangenheit leuchten die Lichterketten in den Straßen bereits seit ungefähr einer Woche vor dem ersten Advent. Das Licht an der Elf-Meter-Tanne fehlte noch.

Eröffnet wurde auch der kleine Weihnachtsmarkt vor dem „Kub“. Als Notlösung geboren – nachdem sich kein Veranstalter gefunden hatte, der den angedachten Markt mit neun Buden durchführen wollte– ist das Bemühen der Veranstalter zu erkennen, eine gemütliche, weihnachtliche Atmosphäre mit fünf Buden zu schaffen.

Am Freitagabend kam es auf dem „Weihnachtszauber“ aus Sicht der Veranstalter zu einem ersten musikalischen Highlight: Die ehemaligen „The Voice of Germany“- Halbfinalisten „Mitchy & André“, die mittlerweile in der Band „Friday“ zusammenspielen, traten auf und bewiesen allerdings auch, wie schnell der Ruhm aus Castingshows verfliegt. Bei kühlen Temperaturen und mit Soundproblemen sangen sie vor relativ wenigen Zuhörern unter anderem Weihnachtssongs.

Der „Weihnachtszauber“ geht bis zum 24. Dezember und öffnet täglich um 12 Uhr. Jeden Tag soll es ab 17 Uhr Livemusik geben. nie

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Hunderte Kinder weckten den Weihnachtsmann

Lübecker Nachrichten   30.11.2019

Der Weihnachtsmann ließ sich in diesem Jahr lange bitten. Hunderte Kinderkehlen schafften es dann aber, ihn aus seinem „Schlaf“ im Bad Oldesloer Rathaus zu wecken.

Geschafft: Der Weihnachtsmann ist wach und wird von der Feuerwehr zu seinem Einsatzort auf den Oldesloer Marktplatz gebracht.Foto: S. Freundt

Bad Oldesloe. „Weihnachtsmann, wo bist du?“, schallte es aus vielen Kinderkehlen über den Bad Oldesloer Marktplatz. Doch der Mann im roten Mantel schlief in diesem Jahr anscheinend besonders fest und ließ sich nicht blicken.

Immer wieder musste Moderator Ingo Bernotat den Ruf wiederholen lassen, leuchtete schließlich sogar schon mit einer kleinen Taschenlampe die Fenster ab, bis dann plötzlich am Rathausfenster ein rotes Licht aufblitzte. „Und nun noch einmal ganz laut“, animierte Bernotat die Kinder. Und dann war es endlich vollbracht: Der Weihnachtsmann war wach und ließ sich von der Oldesloer Feuerwehr vom Rathausbalkon „retten“. Kaum sicheren Boden unter den Füssen, begann er sogleich mit seiner Arbeit und verteilte mithilfe seiner Engel 700 Naschtütchen an seine geduldig ausharrenden kleinen Fans.

Mit der Marching Band „Stormarn Magics“ vorweg ging es dann auf den Oldesloer Weihnachtsmarkt vor dem KuB. Dort ließ sich der Weihnachtsmann in einen bequemen roten Sessel fallen und hörte sich geduldig tolle Gedichte und viele Wünsche an. „Die Playmobil-Schule“ möchte der sechsjährige Adrian unterm Weihnachtsbaum finden, „ein rotes Fahrrad“ steht ganz oben auf der Liste von Bendaina (5).

Wie in den Vorjahren war das eigentliche Weihnachtsmannwecken auch 2019 in ein buntes Rahmenprogramm eingebunden. Nach der Eröffnungsrede von Bürgermeister Jörg Lembke, der allen Beteiligten und Förderern dankte, tanzten die „Pampers-Rocker“ und „Wusel-Villa“ der Tanzschule Ritter zu Mark Fosters „Jingle Bells“, dann wurde der große Weihnachtsbaum durch ein lautes „Hohoho“ der Kinder erleuchtet.

„Es war auch diesmal wieder eine gelungene Veranstaltung und durch den geänderten Ablauf besonders entspannt“, strahlten am Ende nicht nur die Veranstalter. saf

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Vorverkauf für Badomat beginnt heute

Lübecker Nachrichten   30.11.2019

Vorverkauf für Badomat beginnt heute

Bad Oldesloe. „Neue Heimat Oldesloe – vom Carepaket zum Petticoat“ heißt das Open-Air -Stück, das „Bad Oldesloe macht Theater“ (Badomat) im kommenden Mai aufführen wird. Heute beginnt dafür der Vorverkauf, und zwar von 10.30 Uhr an in und vor der Buchhandlung Willfang.

Einige Darsteller werden heute zudem durch die Stadt gehen, von der Hude bis zum KuB, und dabei den neuen Flyer verteilen und mit passender Musik aus dem Stück auf das Ereignis aufmerksam machen.

Die Tickets für das Theaterstück, das am 22. Mai Premiere feiert, kosten inklusive Vorverkaufsgebühr 22 Euro sowie 15 Euro für Kinder bis einschließlich 14 Jahre. An der Tageskasse kosten die Karten später 25 Euro (18 Euro für Kinder).

Veröffentlicht unter Presseartikel |

Bad Oldesloe in schönen Bildern

Stormarner Tageblatt  30.11.2019

Echtfoto-Kalender 2020 von Gitta Schwitzke ab sofort zu haben

Die Hagenstraße im Dezember. Schwitzke
Die Hagenstraße im Dezember. Schwitzke

Bad Oldesloe Ab sofort ist er wieder erhältlich, der traditionelle Echtfoto-Kalender 2020 von Bad Oldesloe. Der Fotokalender wurde von der Oldesloer Fotografin Gitta Schwitzke mit zwölf aktuellen Bildern im Format 15×20 Zentimeter bestückt, die jeweils mit einem Silberrahmen gestaltet wurden.

Im Januar und Februar 2019 gab es etwas Schnee, und so enstanden eine stimmungsvolle Aufnahme von der Dammannschen Koppel sowie eine Abendaufnahme von der Heiligengeiststraße, die einen „weißen Überzug“ zeigen. Die kahlen Bäume des Frühlings, die einmal das Kloster Nütschau mit dem klaren blauen Märzhimmel durchscheinen lassen, sowie ein kräftiges Ziegelrot der Peter-Paul-Kirche auf dem Foto im April umrahmen, sind auf dem Maifoto mit dem Salzteich im Kurpark von kräftigem Grün sowie dem Weiß der blühenden Kastanienbäume ausgetauscht.

Auf den Kalenderblättern im Juni auf dem Markt und im September in der Heiligengeiststraße sind die im Sommer 2019 so beliebten bunten Blumenampeln abgebildet. Das Julimotiv zeigt eine Idylle im Brenner Moor, in dem sich zwei Schwäne und zwei Radfahrer tummeln. Innenstadtfotos der Kreisstadt sind von der Hude im Juli, dem herbstlichen Markt mit Blick zur Hindenburgstraße im September und mit einem Blick in die weihnachtliche Hagenstraße im Dezember zu finden. Bunte Herbstblätter dominieren die Novemberaufnahme von der Brücke über die Sohlgleite im Bürgerpark.

Den Fotokalender im Din-A-4-Format für das nächste Jahr gibt es in der Buchhandlung Willfang sowie im Infobüro des Kultur- und Bildungszentrums. st

Veröffentlicht unter Presseartikel |